Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zur MotoGP in Austin

geteilte inhalte
kommentare
Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zur MotoGP in Austin
Autor:
11.04.2019, 15:15

Dominanz von Marc Marquez und Honda auf dem Circuit of the Americas - Statistiken, Wettervorschau und der genaue Zeitplan für das US-Wochenende

Die Motorrad-Weltmeisterschaft reist für das dritte Rennwochenende der Saison 2019 in die USA. Schauplatz ist der Circuit of The Americas nahe der Stadt Austin im Bundesstaat Texas. Zum siebten Mal besucht die MotoGP diesen 5,5 Kilometer langen Kurs. Und die große Frage lautet: Kann jemand Marc Marquez besiegen? Der Weltmeister triumphierte bei allen bisherigen sechs Rennen. Außerdem hatte der Spanier auch immer die Pole-Position erobert, wobei er im Vorjahr aufgrund einer Strafe nur als Vierter starten durfte.

Generell ist die US-Bilanz von Marquez beeindruckend. Er hat alle zehn MotoGP-Rennen, an denen er teilgenommen hat, gewonnen. Neben den zuletzt sechs Siegen in Austin gewann er auch dreimal in Indianapolis und einmal in Laguna Seca. Und von diesen zehn Rennen hatte sich Marquez nur einmal nicht für die Pole-Position qualifiziert. Das war in Laguna Seca 2013, als Stefan Bradl schneller war.

Aber nicht nur Marquez dominiert auf US-Boden, sondern auch Honda. Die japanische Marke hat die letzten 15 MotoGP-Rennen in den Vereinigten Staaten gewonnen. Der letzte Sieger auf einem anderen Motorrad war Jorge Lorenzo (damals Yamaha) in Laguna Seca 2010. Insgesamt hat Honda 18 der 23 US-Grands-Prix in der MotoGP-Ära (seit 2002) gewonnen. In der Geschichte der Weltmeisterschaft gab es bisher 31 Rennen in den USA: Laguna Seca (15), Indianapolis (8), Austin (6) und Daytona (2).

Alle anderen Marken mussten sich in Austin bisher mit Podestplätzen zufriedengeben. Yamaha blickt auf drei zweite Plätze von Maverick Vinales (2018), Valentino Rossi (2017) und Jorge Lorenzo (2016) zurück. Andrea Dovizioso eroberte für Ducati einen dritten (2014) und einen zweiten Platz (2015). Andrea Iannone schaffte es mit zwei verschiedenen Marken auf Rang drei: 2016 mit Ducati und 2018 mit Suzuki.

Am Samstag könnte es in Austin regnen

Der moderne Circuit of the Americas wurde im Oktober 2012 eröffnet. Er wurde speziell für die Formel 1 und die MotoGP designt. Charakteristisch sind der steile Anstieg Richtung Kurve 1, das anschließende Kurvengeschlängel sowie eine 1,2 Kilometer lange Gerade. Das Layout besteht aus elf Links- und neun Rechtskurven. Die absolut schnellste Runde stellte Marquez im Jahr 2015 mit 2:02.135 Minuten auf. Der höchste Topspeed wurde 2018 auf der langen Geraden gemessen. Cal Crutchlow rauschte mit 347,7 km/h durch die Lichtschranke.

In den vergangenen Jahren besuchten im Schnitt rund 55.000 Fans den Renntag. Für das anstehende Wochenende müssen sich die Fans auch für Regen rüsten. Der Freitag bleibt noch sonnig und mit 30 Grad Celsius sehr warm. Am Samstag könnte es laut Wettervorhersage am Vormittag regnen. Für die Qualifyings am Nachmittag sinkt die Regenwahrscheinlichkeit auf rund 20 Prozent. Am Sonntag soll es dann trocken bleiben. Mit nur noch 24 Grad Celsius wird es am Renntag auch deutlich kühler sein.

Der Zeitplan für Austin (in MESZ):

Freitag, 12. April:

16:00 - 16:40 Uhr: Moto3 FT1

16:55 - 17:40 Uhr: MotoGP FT1

17:55 - 18:40 Uhr: Moto2 FT1

20:15 - 20:55 Uhr: Moto3 FT2

21:10 - 21:55 Uhr: MotoGP FT2

22:10 - 22:50 Uhr: Moto2 FT2

Samstag, 13. April:

16:00 - 16:40 Uhr: Moto3 FT3

16:55 - 17:40 Uhr: MotoGP FT3

17:55 - 18:40 Uhr: Moto2 FT3

19:35 - 19:50 Uhr: Moto3 Q1

20:00 - 20:15 Uhr: Moto3 Q2

20:30 - 21:00 Uhr: MotoGP FT4

21:10 - 21:25 Uhr: MotoGP Q1

21:35 - 21:50 Uhr: MotoGP Q2

22:05 - 22:20 Uhr: Moto2 Q1

22:30 - 22:45 Uhr: Moto2 Q2

Sonntag, 14. April:

15:40 - 16:00 Uhr: Moto3 Warm-up

16:10 - 16:30 Uhr: Moto2 Warm-up

16:40 - 17:00 Uhr: MotoGP Warm-up

18:00 Uhr: Moto3-Rennen über 17 Runden

19:20 Uhr: Moto2-Rennen über 18 Runden

21:00 Uhr: MotoGP-Rennen über 20 Runden

Mit Bildmaterial von GP-Fever.de.

Suzuki: Alex Rins will seine Performance im Qualifying steigern

Vorheriger Artikel

Suzuki: Alex Rins will seine Performance im Qualifying steigern

Nächster Artikel

Handshake mit Marquez: Für Valentino Rossi "der richtige Moment"

Handshake mit Marquez: Für Valentino Rossi "der richtige Moment"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Austin
Urheber Gerald Dirnbeck
Hier verpasst Du keine wichtige News