Honda demütig: Ducati hat momentan das ausgewogenste MotoGP-Motorrad

geteilte inhalte
kommentare
Honda demütig: Ducati hat momentan das ausgewogenste MotoGP-Motorrad
Autor: Sebastian Fränzschky
Co-Autor: Oriol Puigdemont
03.01.2019, 08:17

Bei HRC gibt man sich trotz des WM-Titels kleinlaut: Alberto Puig ist überzeugt, dass die Ducati Desmosedici aktuell das beste Motorrad im Feld ist

Mit dem Gewinn des Fahrer-, Hersteller- und Teamtitels ging 2018 für Honda eine erfolgreiche Saison zu Ende. Marc Marquez sicherte sich bereits drei Rennen vor Saisonende den Titel und auch in den beiden anderen Wertungen lag HRC vorn. Doch laut Teammanager Alberto Puig war die Honda RC213V nicht das beste Motorrad. Der Spanier ist überzeugt, dass die Ducati Desmosedici einen Tick besser war.

"Unser Motorrad wurde vom Vorjahr zu 2018 besser. Es stimmt aber auch, dass Ducati sich deutlich verbessert hat", erklärt Puig. "Momentan ist die Ducati die Maschine mit dem ausgewogensten Paket. Das muss mal jemand zugeben."

"Wir müssen unseren Fahrern das bestmögliche Material zur Verfügung stellen. Ich kann bestätigen, dass sich Honda mit allen Bereichen beschäftigt. Wir sind uns bewusst, auf welch hohem Niveau unsere Gegner agieren", so der Honda-Teammanager.

"Die Leute denken immer, dass für Honda alles einfach ist. Aber wir haben große Gegner. Yamaha erlebt momentan nicht die beste Phase, doch sie werden zurückkehren. Suzuki verfügt über ein großartiges Motorrad", lobt Puig die Bemühungen der Konkurrenz.

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Urheber Sebastian Fränzschky