präsentiert von:

Indoorcycling und Gewichte: Marc Marquez trainiert wieder

Nach seiner dritten OP im Dezember musste sich Marc Marquez strikte Ruhe gönnen - Nun steigt der verletzte MotoGP-Pilot langsam wieder ins Training ein

Indoorcycling und Gewichte: Marc Marquez trainiert wieder

Wie fit ist Marc Marquez wirklich? Zuletzt gab der MotoGP-Pilot in den sozialen Netzwerken nur wenig über seinen Genesungsfortschritt preis. Und auch Honda hielt sich mit Details über den Zustand seines rechten Oberarms zurück.

Diese Woche postete Marquez - 48 Tage nach seiner dritten Operation - nun aber ein Bild im Social Web, das ihn bei seiner ersten Einheit auf dem Heimtrainer zeigt. Allerdings fällt auf: Der achtfache Weltmeister trägt noch immer die schwarze Carbon-Schiene, die seinen rechten Oberarm stützt und schützt.

Seit seiner dritten OP hat man den Spanier nicht mehr ohne gesehen. Ein Foto, das er nur wenige Tage später teilte, zeigt ihn ebenfalls damit. Darauf trainiert Marquez erstmals wieder mit Gewicht. "Beginnend mit dem linken Arm", schreibt er dazu.

 

 

Der wiederholte Eingriff, der am 3. Dezember in Madrid durchgeführt wurde, war nötig, um den Bruch im rechten Oberarm mit einer neue Platte zu reparieren. Zuvor hatten zwei vorgehende Operationen, die von Marquez' üblichem Ärzteteam in Barcelona unternommen wurden, nicht die gewünschten Erfolge gebracht.

Sein neues Ärzteteam entdeckte während der OP eine Knocheninfektion, wegen der Marquez zehn Tage lang mit Antibiotika im Krankenhaus behandelt werden musste. In einem jüngsten Statement seitens Honda sechs Wochen nach dem Eingriff hieß es, dass "die klinische und radiologische Entwicklung vorerst zufriedenstellend ist".

 

 

Wann Marquez in der Lage sein wird, auf die Strecke zurückzukehren, bleibt weiterhin unklar. Zwar bleibt ihm nach der Absage des Sepang-Tests etwas mehr Zeit, da der erste MotoGP-Vorsaisontest nun erst Anfang März in Katar stattfinden wird.

Doch die von Spezialisten genannten Fristen nach der letzten Operation stellten seine Anwesenheit bei den Tests sowie den ersten Rennen in Frage. Die Verletzung hatte sich Marquez am 25. Juli beim Grand Prix von Spanien zugezogen. Ein Comeback die Woche darauf scheiterte. Seitdem ist er sein MotoGP-Bike nicht mehr gefahren.

Mit Bildmaterial von Marc Marquez (Twitter).

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Projektleiter erklärt, wie es bei Suzuki ohne Brivio weitergeht

Vorheriger Artikel

MotoGP-Projektleiter erklärt, wie es bei Suzuki ohne Brivio weitergeht

Nächster Artikel

Entwicklungsstopp als Vorteil? Das sagt Suzukis MotoGP-Projektleiter

Entwicklungsstopp als Vorteil? Das sagt Suzukis MotoGP-Projektleiter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Marc Marquez
Urheber Juliane Ziegengeist