Jack Miller fährt 2018 in der MotoGP für Pramac-Ducati

Der Australier Jack Miller hat heute am Red Bull Ring seinen Wechsel nach Italien ins Pramac-Ducati-Team bekannt gegeben.

Miller wird 2018 direkt bei Ducati unter Vertrag stehen und im Pramac-Team fahren. Er wechselt vom MarcVDS Honda Team zu den Roten.

Miller wird bei Pramac Scott Redding ersetzen und vermutlich ein Jahresmotorrad fahren. Teamkollege bleibt Danilo Petrucci, der die aktuellste Desmosedici unter den Hintern bekommen wird.

Für Redding wird die Luft in der MotoGP damit dünn. Der Brite wird aber mit einer Rückkehr ins MarcVDS Team in Verbindung gebracht.

Redding hat wohl auch Kontakte ins Barni Ducati Team in der Superbike-Weltmeisterschaft, sagte dazu aber letztes Wochenende in Brünn, dass seine erste Wahl der Verbleib im Grand Prix Zirkus sei.

Auch Stefan Bradl wird mit dem MarcVDS-Team in Verbindung gebracht. Der Deutsche ist derzeit am Red Bull Ring und unterstützt das Team von Servus TV als Kommentator. Auf eine Rückkehr in die MotoGP angesprochen, verriet er Motorsport.com: "Da weißt du mehr als ich."

 
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Jack Miller
Teams Pramac Racing
Artikelsorte News
Tags Jack Miller, ducati, motogp, pramac, verpflichtung, vertrag, wechsel