Jake Dixon vor MotoGP-Debüt in Silverstone: "Eine einmalige Gelegenheit"

Bei seinem Heimrennen in Silverstone wird Jake Dixon erstmals in der MotoGP an den Start gehen - Da er keine Tests hatte, gibt es auch keine Erwartungen

Jake Dixon vor MotoGP-Debüt in Silverstone: "Eine einmalige Gelegenheit"

Am kommenden Wochenende wird Jake Dixon beim Grand Prix von Großbritannien sein MotoGP-Debüt geben. Der Brite übernimmt im Petronas-Team die Yamaha von Franco Morbidelli, denn der Italiener erholt sich weiterhin von einer Knieoperation.

Cal Crutchlow, der zuletzt in Österreich Morbidelli vertreten hat, übernimmt in Silverstone im Yamaha-Werksteam den Platz von Maverick Vinales. Obwohl Großbritannien keinen MotoGP-Stammfahrer hat, werden beim Heimrennen gleich zwei Briten in der Startaufstellung stehen.

Für Dixon ist es ein Sprung ins kalte Wasser. Der 25-Jährige ist noch nie ein MotoGP-Bike gefahren. Dixon ist seit 2019 ein Fixstarter in der Moto2-Klasse. Nach einer Saison mit einer KTM des Angel-Nieto-Teams wechselte er zu Petronas-Sprinta-Racing.

Sein bestes Ergebnis war Platz vier in Aragon im Vorjahr. In der laufenden Saison fuhr Dixon nur beim Saisonauftakt in Katar in die Top 10. In der WM hält er derzeit mit 21 Punkten den 19. Platz. Nun darf er sein Talent in der Königsklasse unter Beweis stellen.

"Es war ein lebenslanges Ziel, in die MotoGP-Klasse aufzusteigen. Die Möglichkeit zu bekommen, es für einen GP in diesem Jahr zu schaffen, auf dem Motorrad, das ich immer wollte - der Yamaha YZR-M1 - und es zu Hause zu tun, ist etwas ganz Besonderes."

Jake Dixon

Noch ist offen, wer den Moto2-Platz von Dixon übernehmen wird

Foto: Motorsport Images

"Es wird sehr schwierig werden, aber ich freue mich darauf, auf das große Motorrad zu springen, auch wenn es anders ist. Es ist sehr aufregend", sagt Dixon. "Ich habe nicht schlafen können, weil ich nur daran gedacht habe. Es ist ein Traum, der wahr wird."

"Ich werde alles geben, um mein Bestes für das Team zu geben, und möchte mich ganz herzlich bei ihnen für diese Chance bedanken. Auch bei Yamaha, weil sie an mich geglaubt haben. Ich habe keine Ziele, ich will es einfach nur genießen und so viele Erfahrungen wie möglich sammeln."

Aufgrund der Voraussetzungen hat auch das Team keine besonderen Erwartungen an Dixon, wie Teamchef Razlan Razali betont: "Wir wollten, dass einer aus unserer Familie diese Chance auf dem MotoGP-Motorrad bekommt."

"Da es sein Heim-Grand-Prix ist, ist es eine Strecke, die Jake gut kennt. Es wird toll für die britischen Fans sein, einen weiteren Fahrer in der Königsklasse zu haben. Das ist eine einmalige Gelegenheit für Jake, zu zeigen, was er kann."

"Wir setzen uns keine besonderen Ziele, was die Ergebnisse angeht. Es ist eine Gelegenheit, Erfahrungen bei seinem Heim-GP zu sammeln, während Franco seine Genesung fortsetzt. Wir danken auch Cal für seinen Beitrag zum Team während der letzten beiden Grands Prix."

Offen ist noch, wer Dixons Platz im Moto2-Team neben Stammfahrer Xavi Vierge für dieses eine Rennen übernehmen wird.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Aprilia will Maverick Vinales schon 2021 bei Rennen einsetzen

Vorheriger Artikel

Aprilia will Maverick Vinales schon 2021 bei Rennen einsetzen

Nächster Artikel

Testtage in Misano: Fährt Maverick Vinales schon Ende August für Aprilia?

Testtage in Misano: Fährt Maverick Vinales schon Ende August für Aprilia?
Kommentare laden