Jerez-Test: Danilo Petrucci arbeitet für Ducati

Danilo Petrucci ist ab Dienstag der einzige MotoGP-Stammfahrer bei den privaten Testfahrten in Jerez. Der Italiener soll für das Werksteam Informationen sammeln.

Die beiden Honda-Werksfahrer haben am Montag einen privaten Testtag in Jerez de la Frontera (Spanien) absolviert. Marc Marquez und Dani Pedrosa sollen mit der Arbeit zufrieden gewesen sein. Genauere Informationen veröffentlichte Honda nicht. Ab Dienstag ist dann Testfahrer Stefan Bradl im Einsatz. Außerdem arbeiten ab Dienstag auch die Testteams von Aprilia, KTM und Ducati. KTM testet auch das Moto2-Motorrad.

Als einziger Stammfahrer dreht Danilo Petrucci in Jerez seine Runden. Pramac-Ducati absolviert aus finanziellen Gründen kaum private Tests. Ducati bat aber Petrucci, in Jerez zu fahren. Für beide Seiten ist das eine gute Gelegenheit. Petrucci kommt zu einem Testtag und Ducati kann Dinge mit der neuen GP18 probieren, denn Petrucci fährt das gleiche Motorrad wie die Werksfahrer Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo.

Jeder Stammfahrer darf während der Saison nur fünf private Testtage absolvieren. Dovizioso und Lorenzo nutzten bereits im vergangenen November zwei dieser Tage. Eine neue Saison beginnt immer am Tag nach dem letzten Rennen. Ducati-Testfahrer Michele Pirro wird sich hauptsächlich auf die neue Panigale R konzentrieren, die ab 2019 in der Superbike-WM zum Einsatz kommen wird.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Danilo Petrucci
Teams Pramac Racing
Artikelsorte News
Tags danilo petrucci testet für ducati, privattest in jerez