präsentiert von:

Joan Mir will Druck des amtierenden MotoGP-Weltmeisters "genießen"

Suzuki-Pilot Joan Mir weiß um den zusätzlichen Druck, den sein MotoGP-Titel mit sich bringt, hofft aber, diesen für sich in etwas Positives umwandeln zu können

Joan Mir will Druck des amtierenden MotoGP-Weltmeisters "genießen"

Nach seinem Titelgewinn im Vorjahr geht MotoGP-Weltmeister Joan Mir nicht nur als einer der Favoriten in die neue Saison, sondern auch als der Gejagte. Der eigene Anspruch ist hoch: Nicht weniger als die Titelverteidigung visiert der Spanier zusammen mit Suzuki an, und das in seiner erst dritten Saison.

Angesprochen auf diese Ausgangslage räumt der 23-Jährige ein: "Es kann natürlich mehr Stress bedeuten. Jetzt ist ein Rennen, das ich nicht auf dem Podium beende, ein schlechtes Ergebnis. Und ich will mich selbst nicht enttäuschen."

"Ich will der Schnellste sein, und wenn ich nicht der Schnellste sein kann, dann will ich jeden Tag konkurrenzfähig sein", sagt Mir weiter. "Das erzeugt ganz gewiss Druck. Das Wichtigste ist, diesen Druck zu genießen und zu versuchen, damit zu leben." Bestenfalls kann er daraus eine zusätzliche Motivation ziehen.

Für den Saisonstart sieht sich der Suzuki-Pilot nach dem fünftägigen Test in Katar zu "70 Prozent bereit". Weil der letzte Testtag aufgrund der widrigen Bedingungen quasi ausfiel, konnten letzte Vorbereitungen auf das erste Rennwochenende wie Arbeiten an der Elektronik und ein Longrun nicht mehr stattfinden.

Den Test beendete Mir als Siebtschnellster mit 0,644 Sekunden Rückstand: "Wir zählen zu den Schnellsten, aber wir sind nicht die Schnellsten. Deshalb bin ich nicht zu 100 Prozent zufrieden, weil ich bei diesem Test nicht der Stärkste war."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Alex Marquez: 2020 war für ihn "keine normale Rookie-Saison"

Vorheriger Artikel

Alex Marquez: 2020 war für ihn "keine normale Rookie-Saison"

Nächster Artikel

Ciabatti: Warum am Rennwochenende vieles anders sein könnte

Ciabatti: Warum am Rennwochenende vieles anders sein könnte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Joan Mir
Teams Team Suzuki Ecstar
Urheber Juliane Ziegengeist