Jonas Folger startet nicht bei MotoGP 2017 in Silverstone

Der deutsche Motorrad-Fahrer Jonas Folger verzichtet nach einem Sturz im Warmup zum Grand Prix von Großbritannien in Silverstone auf den Start beim 12. Rennen der MotoGP-Saison 2017.

Folger war gleich zu Beginn des 20-minütigen Warmups in der schnellen Stowe-Kurve zu Fall gekommen, wobei sein Yamaha-Bike hochgeschleudert wurde und in den Fangzäunen landete.

Der junge Deutsche indes wurde von Ersthelfern ins Medical-Center der britischen Rennstrecke gebracht, wo allerdings keine ernsthaften Verletzungen festgestellt wurden. Wenig später klagte Folger aber über Übelkeit und soll sich inzwischen bereits für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus begeben haben.

Folger war schon mit Verdacht auf eine Viren-Erkrankung nach Silverstone gereist und räumte ein, beim Trainingsauftakt am Freitag nicht bei voller Gesundheit gewesen zu sein. Dennoch sicherte sich Folger am Samstag im Qualifying den 10. Startplatz für den Grand Prix.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Silverstone
Rennstrecke Silverstone Circuit
Fahrer Jonas Folger
Teams Tech 3
Artikelsorte News
Tags crash, folger, krank, krankenhaus, krankheit, motogp, motogp 2017, silverstone, startverzicht, sturz, verletzung