Jonas Folger wird Yamaha-MotoGP-Testfahrer

geteilte inhalte
kommentare
Jonas Folger wird Yamaha-MotoGP-Testfahrer
Autor: Heiko Stritzke
07.09.2018, 12:42

Jonas Folger wird 2019 für das Yamaha-Werksteam zum Testfahrer gemacht - Einzelne Renneinsätze theoretisch möglich, sofern Yamaha ihn lässt

Neuer Job für Jonas Folger: Der deutsche MotoGP-Pilot, der die Saison 2018 aufgrund des Gilbert-Syndroms auslassen muss, wird 2019 Teil des neuen Testteams bei Yamaha. Er wird Valentino Rossi und Maverick Vinales bei der Entwicklungsarbeit an der Yamaha YZR-M1 unterstützen.

Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli bestätigt im offiziellen MotoGP-Livestream am Rande des Trainings in Misano: "Wir haben noch keine Bekanntgabe gemacht, doch wir haben uns bereits vor einer Weile entschieden. Wir haben ihn gebeten, beim Test dabei zu sein, weil er lernen muss, was die Fahrer zum Motorrad sagen."

Vergangene Woche gab es private MotoGP-Testfahrten in Aragon (Spanien), wo man sich über die weiteren Pläne unterhalten hat. Für Folger wird es damit ein Comeback in der Königsklasse des Motorradsports geben, nicht aber als regulärer Einsatzpilot. Theoretisch dürfte er mit einer Wildcard maximal drei Rennen absolvieren. Ob Yamaha diese ausschöpfen wird, ist derzeit offen.

Yamaha stellt sich mit einem Testteam in der MotoGP-Saison 2019 neu auf. Nachdem sich die Japaner bislang bei der Testarbeit auf Katsuyuki Nakasuga verlassen haben, wird es 2019 ein eigenes Testteam mit Basis in Europa geben. Mit dieser neuen Philosophie hofft die Mannschaft von Lin Jarvis, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Seit Mitte 2017 kämpft das Yamaha-Werksteam mit der Magnetti-Marelli-Einheitselektronik.

Nächster MotoGP Artikel
MotoGP Misano FP1: Marquez und Rossi halten sich zurück

Vorheriger Artikel

MotoGP Misano FP1: Marquez und Rossi halten sich zurück

Nächster Artikel

Fotostrecke: Gedenkstätte für Nicky Hayden in Misano

Fotostrecke: Gedenkstätte für Nicky Hayden in Misano
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Jonas Folger
Teams Yamaha Factory Racing
Urheber Heiko Stritzke
Artikelsorte News