Jorge Lorenzo: „Das war vielleicht Valentino Rossis letzte WM-Chance…“

MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo glaubt, sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi reagiert deshalb so verärgert auf die Titelentscheidung, weil dieser sein Karriereende kommen sieht.

„Ich weiß natürlich nicht, was in der Zukunft passiert, aber vielleicht war es seine letzte Chance, Weltmeister zu werden“, sagt Lorenzo. „Mir könnte es aber genauso ergehen.“

„Klar ist jedoch: Es gibt jüngere Fahrer, die schneller sind als Valentino. Das zeigen die Statistiken. Und es muss frustrierend sein, nicht mehr das Tempo zu haben, um häufiger zu siegen. Sonst hätte er in Valencia einen größeren Vorsprung gehabt.“

Rossi war mit einem Polster von sieben Punkten auf Lorenzo als WM-Spitzenreiter zum MotoGP-Saisonfinale gereist, musste nach einer umstrittenen Strafe aber vom letzten Startplatz losfahren und verpasste den Titelgewinn schließlich um fünf Punkte.

Anschließend warf Rossi den Honda-Piloten Marc Marquez und Dani Pedrosa vor, sie hätten seinen WM-Gegner Lorenzo bewusst nicht attackiert, um Lorenzo keine Punkte wegzunehmen und ihn so zum Weltmeister zu machen.

Aber Lorenzo, Sieger in Valencia vor Marquez und Pedrosa, winkt ab: „All das wäre doch nicht passiert, wenn Valentino so schnell wie Marc und ich gewesen wäre, wenn er nur mehr Rennen gewonnen hätte.“

„Mit mehr Geschwindigkeit und mehr Konstanz, aber auch ohne den Zwischenfall in Sepang hätte Valentino in Valencia viel mehr Vorsprung gehabt und den Titel mit Leichtigkeit geholt“, sagt Lorenzo.

„So ist es aber nicht gekommen. Valentino weiß, dass ihm die Chance, den zehnten Titel einzufahren, durch die Finger geglitten ist. Das ist natürlich nicht leicht zu akzeptieren.“

Sein WM-Titel sei dadurch aber nicht weniger wert, betont Lorenzo. „Der Sieger ist, wer am Ende die meisten Punkte hat“, erklärt der Yamaha-Fahrer. „So läuft das in jeder Meisterschaft.“

„Man muss aber auch schauen, wie die Saison verlaufen ist, muss sich das Tempo der einzelnen Fahrer und die Statistiken ansehen. All das sagt: Ich habe den WM-Titel verdient. Und deshalb kann ich diesen Triumph auch erhobenen Hauptes voll und ganz genießen.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP Valencia
Unterveranstaltung Nach dem Rennen, Sonntag
Rennstrecke Circuit Ricardo Tormo
Fahrer Valentino Rossi , Jorge Lorenzo
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News