Jorge Lorenzo: "Muss so bald wie möglich gewinnen"

geteilte inhalte
kommentare
Jorge Lorenzo:
Autor: Gerald Dirnbeck
Co-Autor: Oriol Puigdemont
15.03.2018, 16:36

Ducati-Werksfahrer Jorge Lorenzo will vor dem Saisonauftakt in Katar keine Prognose abgeben. Seine Anpassung an die Desmosedici läuft weiter.

Jorge Lorenzo, Ducati Team
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Jorge Lorenzo, Ducati Team fairing
Jorge Lorenzo, Ducati Team

Jorge Lorenzo steht vor seiner zweiten Saison als Ducati-Werksfahrer und hinterließ bei den Wintertestfahrten einen gemischten Eindruck. Zeitweise konnte der Spanier gute Rundenzeiten fahren, er hatte aber auch Probleme. Teamkollege Andrea Dovizioso präsentierte sich stärker. "Es könnte besser oder schlechter sein", meint Lorenzo zu seiner Situation. "Ich könnte besser oder schlechter vorbereitet sein. Natürlich wäre es mir lieber, wenn ich hier etwas besser wäre, aber es ist eine lange Saison."

Über den Winter erzielten die Ducati-Ingenieure zwar Verbesserungen, aber restlos glücklich war der Spanier nicht. "Wir setzen den Adaptierungsprozess von mir auf dieses besondere Motorrad fort. Es ist nicht einfach und jeden Tag entdecke ich etwas Neues." Während der Wintertests sprach Lorenzo davon, dass er sich einen Mix aus dem aktuellen Motorrad und dem Vorjahres-Motorrad wünscht. Das ist noch nicht gelungen.

In dieser Saison muss Lorenzo Rennen gewinnen und sich konstanter im Spitzenfeld bewegen. Schließlich geht es auch um die Vertragsverlängerung für die nächsten beiden Jahre. "Alles ist möglich. Ein Podestplatz, der erste Sieg – warum nicht. Es ist aber schwierig, denn in diesem Jahr können viele Fahrer gewinnen. Alle sind sehr schnell, es gibt viel Wettbewerb. Wir müssen unser Bestes geben. Ich bin körperlich sehr gut vorbereitet. Warten wir ab, wie die Weltmeisterschaft beginnt."

Nach dem knapp verpassten WM-Titel im Vorjahr versucht es Ducati erneut. Kann es diesmal klappen? "Wenn es einfach wäre, dann hätte Ducati jedes Jahr gewonnen", sagt Lorenzo. "Sie haben aber nur 2007 gewonnen. Es ist nicht einfach, gegen die japanischen Hersteller zu kämpfen. Es stimmt, dass Dovizioso im Vorjahr sechs Rennen gewonnen hat und damit zeigte, dass das Motorrad gewinnen kann. Ich muss auch so bald wie möglich Rennen gewinnen."

Lorenzo rechnet auch damit, dass sein Teamkollege im Titelkampf wieder eine große Rolle spielen wird: "Es scheint, dass er seine Performance bei den Testfahrten gehalten hat. Und mit dieser Performance, die er im Vorjahr hatte, kann er wieder um den WM-Titel kämpfen." Zu den eigenen Titelchancen äußerte sich Lorenzo vor dem ersten Trainingstag nicht. Mit Yamaha konnte er auf dem Losail-Circuit drei Siege holen.

Nächster MotoGP Artikel
Honda-Trio optimistisch: "Sind in besserer Form als im Vorjahr"

Previous article

Honda-Trio optimistisch: "Sind in besserer Form als im Vorjahr"

Next article

Valentino Rossi über neuen Vertrag: "Es ist natürlich ein Risiko"

Valentino Rossi über neuen Vertrag: "Es ist natürlich ein Risiko"

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail
Ort Losail International Circuit
Fahrer Jorge Lorenzo
Teams Ducati Team
Urheber Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News