MotoGP
17 Juli
Event beendet
24 Juli
Event beendet
02 Aug.
Event beendet
14 Aug.
Warmup in
16 Stunden
:
27 Minuten
:
55 Sekunden
R
Spielberg 2
21 Aug.
Nächstes Event in
5 Tagen
10 Sept.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
Nächstes Event in
33 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
40 Tagen
09 Okt.
Nächstes Event in
54 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächstes Event in
61 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächstes Event in
68 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächstes Event in
82 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
89 Tagen
20 Nov.
Nächstes Event in
96 Tagen
Details anzeigen:

Jorge Lorenzo: Rossis neuer Crew-Chief war sein erster Chefmechaniker 2002

geteilte inhalte
kommentare
Jorge Lorenzo: Rossis neuer Crew-Chief war sein erster Chefmechaniker 2002
Autor:
14.10.2019, 08:25

Als Jorge Lorenzo als 15-Jähriger in der 125er-Klasse debütiert hat, war David Munoz sein Chefmechaniker - Künftig arbeitet Munoz für Valentino Rossi

Das Fahrerlager der Motorrad-Weltmeisterschaft ist eine kleine Welt. Seit Valentino Rossi beim Grand Prix von Thailand verraten hat, dass er im nächsten Jahr einen neuen Crew-Chief haben wird, erhält David Munoz viel Aufmerksamkeit. Der Spanier wird den Posten von Silvano Galbusera im Yamaha-Team übernehmen.

Munoz hat zwar noch für kein MotoGP-Team gearbeitet, aber in den kleinen Klassen viel Erfahrung gesammelt. "Er war mein erster Crew-Chief in der Weltmeisterschaft", erinnert sich Jorge Lorenzo zurück. "Das war 2002, als ich 15 Jahre alt war." Es war seine erste Saison in der 125er-Klasse.

Lorenzo fuhr damals eine Derbi für das Team Caja Madrid. "Ich hatte damals nur zwei Mechaniker und er war der Chefmechaniker für beide. Er ist ein netter Kerl, ruhig und sehr professionell", beschreibt Lorenzo seinen Landsmann Munoz. "Ich habe mit ihm nur in diesem einen Jahr gearbeitet. Er ist ein guter Typ."

Große Erfolge konnte Lorenzo in seiner ersten Saison nicht feiern. Viermal fuhr er in die Punkteränge. Ein siebter Platz war sein bestes Ergebnis. Erst in der zweiten Hälfte seiner zweiten 125er-Saison stellten sich Erfolge ein. 2003 gewann Lorenzo in Rio de Janeiro sein erstes Rennen. Munoz war da aber nicht mehr in seinem Team.

Mit Bildmaterial von LAT.

Mika Kallio: "Pedrosa weiß, wie das Motorrad sein sollte"

Vorheriger Artikel

Mika Kallio: "Pedrosa weiß, wie das Motorrad sein sollte"

Nächster Artikel

TV-Programm MotoGP Japan 2019: Zeitplan, Livestream und Live-TV

TV-Programm MotoGP Japan 2019: Zeitplan, Livestream und Live-TV
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Jorge Lorenzo Jetzt einkaufen
Urheber Gerald Dirnbeck