MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
79 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
86 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
121 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
156 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
170 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
184 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
191 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
205 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
212 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
226 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
233 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
247 Tagen
Details anzeigen:

Kein perfektes Training für Suzuki: Sturz von Joan Mir, Alex Rins mit Schmerzen

Joan Mir muss nach Sturz am Barcelona-Freitag mit Reifenkontingent haushalten - Alex Rins freut sich, dass er jetzt einen starken Teamkollegen hat

Kein perfektes Training für Suzuki: Sturz von Joan Mir, Alex Rins mit Schmerzen

Suzuki beendete den ersten MotoGP-Trainingstag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya auf den Plätzen sieben und elf. Joan Mir war einen Tick schneller als Alex Rins. Mir hatte zudem im Vormittagstraining einen Sturz, was seinen weiteren Trainingstag beeinflusste.

Am Ende seines ersten Longruns am Morgen stürzte Mir in Kurve 5. Er blieb unverletzt, musste dann aber mit seiner zweiten GSX-RR weiterfahren. "Es ist eine schwierige Kurve, weil sie etwas bergab führt und auch ein Banking hat. Es ist eine seltsame Kurve", sagt er zu dieser Stelle.

"Außerdem ist es die erste Linkskurve einer Runde. Bis dahin wärmt man die linke Reifenflanke nicht auf. Ich war wahrscheinlich bei diesen Temperaturen auf der Bremse etwas zu optimistisch. Mit mehr Reifentemperatur würde ich bestimmt nicht stürzen."

"Weil es so kalt war, musste ich nach dem Sturz einen zweiten weichen Vorderreifen verwenden. Davon haben wir nur fünf Stück. Das war heute das Problem", spricht Mir das Reifenkontingent von Michelin an.

Von den fünf weichen Vorderreifen verwendete er schon zwei in FT1. In FT2 begann er mit einem gebrauchten weichen Vorderreifen. Für die Zeitenjagd zum Schluss musste er deshalb den mittleren Vorderreifen einstecken, weil ihm sonst am Samstag weiche Vorderreifen gefehlt hätten.

Alex Rins

Alex Rins hat noch leichte Schmerzen in seinem angeschlagenen rechten Arm

Foto: Motorsport Images

Deshalb will Mir den Rückstand von knapp sieben Zehntelsekunden nicht überbewerten. Dass plötzlich Mir bei Suzuki den Ton angibt und nicht Rins, findet Rins nicht negativ. Einerseits ist er körperlich seit dem Jerez-Sturz immer noch nicht bei 100 Prozent.

Andererseits kann Mir nun mehr zur Weiterentwicklung beitragen. "Joan hat einen großen Fortschritt gemacht", lobt Rins. "Er kann jetzt Suzuki Informationen liefern, was im Vorjahr nicht der Fall war. Für mich ist seine gute Leistung eine Motivation. Man will seinen Teamkollegen immer schlagen."

Und wie war der Freitag für Rins? "Es war ein guter erster Tag. Ich hatte in FT2 eine gute Rennpace. In FT1 hatte ich bei wenig Grip etwas Mühe, aber am Nachmittag war es viel besser. Der Wind machte es schwierig, konstant zu fahren."

"Warten wir ab, ob wir morgen noch einen Fortschritt machen können", sieht Rins noch Potenzial nach oben. Körperlich fühlt er sich soweit okay: "Ich fühle mich gut. Der Muskel im rechten Arm schmerzt etwas, aber nicht der Knochen. Ich habe noch nicht genug Muskelmasse aufgebaut."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Ducati in Barcelona: Droht Andrea Dovizioso ein weiteres Debakel?

Vorheriger Artikel

Ducati in Barcelona: Droht Andrea Dovizioso ein weiteres Debakel?

Nächster Artikel

Yamaha in Barcelona stark: Grip für Rossi dennoch "ein ziemlicher Schock"

Yamaha in Barcelona stark: Grip für Rossi dennoch "ein ziemlicher Schock"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Barcelona
Subevent FT2
Fahrer Alex Rins , Joan Mir
Teams Team Suzuki Ecstar
Urheber Gerald Dirnbeck