Keine MotoGP in Buriram: Grand Prix von Thailand offiziell abgesagt

Die anhaltende Coronavirus-Pandemie macht die Durchführung des MotoGP-Events in Thailand unmöglich: Die Dorna bemüht sich nach einer Ersatzveranstaltung

Keine MotoGP in Buriram: Grand Prix von Thailand offiziell abgesagt

Die MotoGP wird auch in diesem Jahr nicht in Thailand gastieren. Das haben die Verantwortlichen der MotoGP am Mittwochvormittag bestätigt. Der Grund für die Absage ist die anhaltende Coronavirus-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen.

"Die FIM, IRTA und Dorna bedauern, die Absage des Thailand-Grand-Prix bekanntzugeben, der vom 15. bis 17. Oktober auf dem Chang International Circuit stattfinden sollte. Trotz der größtmöglichen Bemühungen aller beteiligten Parteien haben die anhaltende Covid-19-Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen die Absage der Veranstaltung erzwungen", heißt es in einer Mitteilung.

Bisher wurde noch kein Ersatz-Grand-Prix für Thailand nominiert. Die Dorna bestätigt, dass "eine Ersatzveranstaltung in Erwägung gezogen wird" und möchte demnächst weitere Informationen dazu veröffentlichen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Brad Binder: Meisterschaft abgehakt, Fokus auf gute Einzelergebnisse

Vorheriger Artikel

Brad Binder: Meisterschaft abgehakt, Fokus auf gute Einzelergebnisse

Nächster Artikel

Valentino Rossi: Haben die Winglets den MotoGP-Fahrstil verändert?

Valentino Rossi: Haben die Winglets den MotoGP-Fahrstil verändert?
Kommentare laden