Kevin Schwantz über Honda-Tief: "Sie haben ihre bestimmte Art, Dinge zu tun"

Honda kam durch die Verletzung von Marc Marquez von der Siegerstraße ab: Motorrad-Ikone Kevin Schwantz kommentiert die Situation im Lager von HRC

Kevin Schwantz über Honda-Tief: "Sie haben ihre bestimmte Art, Dinge zu tun"

Im November 2019 konnte Honda zum bisher letzten Mal über einen Sieg bei einem MotoGP-Rennen jubeln. Die eineinhalbjährige Durststrecke sorgt im Lager von HRC für eine angespannte Stimmung. Zuletzt äußerte Werkspilot Pol Espargaro Kritik und zeigte sich mit der Entwicklung unzufrieden (mehr Infos).

Auch Motorrad-Ikone Kevin Schwantz hat mitbekommen, dass es bei Honda momentan nicht nach Plan läuft. "Das Einzige, was ich gelesen habe, ist das, was Pol Espargaro darüber gesagt hat, dass er nur ein Angestellter ist", bemerkt Schwantz im Podcast 'Tank Slappers' der englischen Version von 'motorsport.com'.

Bisher konnte Pol Espargaro mit der Honda RC213V nicht die angepeilten Ergebnisse einfahren. Hat er deshalb Honda öffentlich kritisiert? "Das ist eines der Dinge, die wir Fahrer tun: Wir versuchen, einen Weg zu finden, es nicht so aussehen zu lassen, als ob es an uns läge, wann immer wir den Druck spüren, sei es von einem Teamkollegen oder vom Team-Management selbst", kommentiert Schwantz.

Honda bei der Entwicklung vom Weg abgekommen?

"Vielleicht ist die Entwicklung einfach ein bisschen ins Stocken geraten", grübelt der ehemalige 500er-Champion. Honda-Testpilot Stefan Bradl konnte im vergangenen Jahr nicht wie gewohnt testen, denn als Ersatz für Marc Marquez war der Deutsche genau genommen ein Stammfahrer.

Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
1/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Pol Espargaro, Repsol Honda Team, Marc Marquez, Repsol Honda Team
Pol Espargaro, Repsol Honda Team, Marc Marquez, Repsol Honda Team
2/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
3/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Sturz: Marc Marquez, Repsol Honda Team
Sturz: Marc Marquez, Repsol Honda Team
4/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
5/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
6/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

"Vielleicht trauen sie Stefans Meinung nicht? Vertrauen wir Pols Meinung? Ich denke, Bradl hat bis jetzt einen tollen Job gemacht", lobt Schwantz die Arbeit des Testfahrers. "Ich wüsste nicht, warum man nicht weiter seinen Anweisungen folgen würde. Und dann gibt es da ja auch noch Nakagami und Alex Marquez."

Erfolge hängen stark von Marc Marquez ab

"Ich weiß nicht, ich denke, vielleicht hat Honda einfach gehofft, dass Marc im März zurückkommt und in der Lage ist, dieses Ding wieder an die Spitze zu bringen. Aber selbst damals, als Marc noch Marc war, konnte niemand sonst die Honda so fahren wie er. Vielleicht ist der Punkt erreicht, an dem das Motorrad nur noch auf ihn abgestimmt ist und er der Einzige ist, der es fahren kann. Ich weiß es nicht", grübelt Schwantz.

Kevin Schwantz

Kevin Schwantz erwartet, dass Honda bald wieder Erfolge feiern kann

Foto: LAT

"Marc hat dieses Motorrad geliebt, bevor er sich verletzte und konnte damit an der Spitze fahren", erinnert sich Schwantz an den Saisonauftakt 2020. "Vielleicht hat er gesagt, Jungs, ich bin froh, wenn ich wieder fit bin, alles zu probieren und zu testen. Aber ich möchte mit dem fahren, von dem ich weiß, dass es ein bewährter Sieger ist."

"Und was gut genug war, um vergangenes Jahr zu Beginn der Saison ein Rennen zu gewinnen, sollte immer noch für etwas gut sein, würde ich annehmen", bemerkt Schwantz. "Aber wer weiß? Es ist Honda und sie haben ihre bestimmte Art, Dinge zu tun, und es hat in der Vergangenheit für sie funktioniert. Ich bin sicher, sie werden trotz der kleinen Flaute in den Rennergebnissen sehr schnell zurückkommen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
"Mindestens genauso gut wie Ducati" - Alex Hofmann über Fabio Quartararo
Vorheriger Artikel

"Mindestens genauso gut wie Ducati" - Alex Hofmann über Fabio Quartararo

Nächster Artikel

Termin am Montag: Auch Aleix Espargaro lässt sich wegen Armpump operieren

Termin am Montag: Auch Aleix Espargaro lässt sich wegen Armpump operieren
Kommentare laden