KTM bestätigt Comeback: Pol Espargaro will in Misano fahren

geteilte inhalte
kommentare
KTM bestätigt Comeback: Pol Espargaro will in Misano fahren
Autor: Sebastian Fränzschky
05.09.2018, 11:15

Beim Grand Prix von San Marino in Misano möchte Pol Espargaro wieder auf seine KTM RC16 steigen – Zuerst muss er die medizinische Untersuchung bestehen

Pol Espargaro plant, beim San-Marino-Grand-Prix am bevorstehenden Wochenende sein Comeback zu feiern. Nach einem heftigen Abflug im Warm-up zum Tschechien-Grand-Prix in Brünn fiel Espargaro wochenlang aus und verpasste unter anderem das KTM-Heimrennen in Österreich. Für Misano fühlt sich der Spanier gut gerüstet.

Fünf Wochen sind vergangen seit dem schweren Sturz in Brünn, der Espargaro für die darauf folgenden drei Rennen außer Gefecht setzte. Sowohl den Grand Prix in Tschechien als auch die Rennen in Spielberg und Silverstone musste der KTM-Pilot auslassen. In Österreich ging Bradley Smith als einziger KTM-Pilot an den Start. In Großbritannien übernahm WSBK-Pilot Loris Baz die RC16 von Espargaro.

Kurz nach seinem Unfall beklagte Espargaro, dass er seine Arme und Beine nicht fühlt. Aleix Espargaro berichtete im Rahmen des Österreich-Grand-Prix, wie ernst es um seinen jüngeren Bruder steht. Doch die Genesung verlief besser als erwartet. Eine Operation des verletzten Schlüsselbeins war nicht nötig. Um in Misano starten zu dürfen, muss Espargaro aber zuerst die medizinische Untersuchung am Donnerstag bestehen.

Nächster MotoGP Artikel
Stefan Bradl: "Saison 2017 war schwierige Erfahrung"

Vorheriger Artikel

Stefan Bradl: "Saison 2017 war schwierige Erfahrung"

Nächster Artikel

TV-Programm MotoGP Misano: Livestream und Live-TV

TV-Programm MotoGP Misano: Livestream und Live-TV
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Pol Espargaro
Urheber Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News