LCR-Honda in Thailand: Verletzter Nakagami wird von Nagashima vertreten

Takaaki Nakagami verpasst den Thailand-Grand-Prix, weil er am Freitag operiert wird - Honda-Testfahrer Tetsuta Nagashima springt im LCR-Team ein

LCR-Honda in Thailand: Verletzter Nakagami wird von Nagashima vertreten
Audio-Player laden

Seinen Heim-Grand-Prix am vergangenen Wochenende in Japan hat Takaaki Nakagami unter Schmerzen bestritten. Für den Grand Prix von Thailand am kommenden Wochenende in Buriram aber fällt der Stammfahrer von LCR-Honda aus. Der Ersatzfahrer wurde am Dienstag nominiert. Es ist Honda-Testfahrer Tetsuta Nagashima.

Nakagami hatte sich beim Startunfall während des Aragon-Grand-Prix am 18. September zwei Finger der rechten Hand verletzt. Trotzdem bestritt er das direkt darauffolgende Japan-Wochenende in Motegi und kam im Rennen unter Schmerzen auf Platz 20 ins Ziel.

Am Dienstagmorgen aber konsultierte Nakagami nochmals einen Arzt. Dabei wurde eine gerissene Sehne im kleinen Finger festgestellt. Die wird am Freitag operiert, weshalb Nakagami für das Thailand-Wochenende ausfällt. Ob er beim Grand Prix von Australien auf Phillip Island (14. bis 16. Oktober) wieder fahren kann, wird nach der Operation entschieden.

Tetsuta Nagashima

Testusta Nagashima kommt zu seinem zweiten MotoGP-Einsatz

Foto: Motorsport Images

Derweil wird es für Nakagamis Ersatzfahrer Nagashima nun in Buriram das zweite MotoGP-Wochenende seiner Karriere. Am vergangenen Wochenende in Motegi hatte der Honda-Testfahrer und Sieger der diesjährigen Auflage der 8 Stunden von Suzuka sein Debüt in der Königsklasse gegeben. Dabei fuhr er eine zusätzlich eingesetzte Honda RC213V in den offiziellen HRC-Farben. In Buriram sitzt er auf der LCR-Honda von Nakagami.

"Zunächst einmal wünsche ich 'Taka' alles Gute. Ich hoffe, dass er so schnell wie möglich zurückkommen kann. Ich selber werde versuchen, an seiner Stelle mein Bestes für das LCR-Honda-Team zu geben. Und ich werde versuche, das Racing zu genießen", so Nagashima.

"Ich hatte beim Grand Prix von Japan viel Spaß und habe einiges gelernt. Am kommenden Wochenende will ich diesen Prozess fortsetzen, denn ich muss auf einem MotoGP-Bike noch immer jede Menge Dinge lernen", so Nagashima, der bei seinem MotoGP-Debüt in Motegi aufgrund eines Sturzes nicht ins Ziel kam.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP Thailand 2022: Zeitplan, TV-Übertragung und Livestream
Vorheriger Artikel

MotoGP Thailand 2022: Zeitplan, TV-Übertragung und Livestream

Nächster Artikel

Cal Crutchlow: Yamaha erlebt den Marquez-Effekt

Cal Crutchlow: Yamaha erlebt den Marquez-Effekt