Lockenkopf und mehr: Valentino Rossi im Laufe der Jahre

Rekordchampion Valentino Rossi hat sich im Verlauf seiner MotoGP-Karriere optimisch mehr als einmal ziemlich stark verändert...

Lockenkopf und mehr: Valentino Rossi im Laufe der Jahre
1996
1996
1/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

WM-Debüt in der 125er-Klasse
1997
1997
2/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Erster WM-Titel mit Aprilia in der 125er-Klasse
2000
2000
3/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Aufstieg mit Honda (und deutlich weniger Haaren) in die 500er-Klasse
2001
2001
4/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Erster WM-Titel in der Königsklasse
2002
2002
5/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Als Wuschelkopf zum Titel in der neuen MotoGP
2003
2003
6/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Noch nicht bei Ducati, aber schon in Rot ...
2004
2004
7/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Erstes Yamaha-Jahr - mittlerweile wieder mit voller Haarpracht
2005
2005
8/14

Foto: Camel Media Service

Fünfter WM-Titel in Serie für den "Doctor"
2008
2008
9/14

Foto: Yamaha Motor Racing

Nach zwei Jahren ohne Titel schlägt der Rekordchampion wieder zu
2011
2011
10/14

Foto: Ducati Corse

Jetzt ganz in Rot - Rossis erstes Jahr bei Ducati
2012
2012
11/14

Foto: Ducati Corse

Auch mit längeren Haaren bleibt der Erfolg auf der Ducati aus ...
2013
2013
12/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Der "Doctor" zurück bei Yamaha
2015
2015
13/14

Foto: Yamaha MotoGP

Mit der M1 grüßt er jetzt wieder regelmäßig vom Podium
2017
2017
14/14

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Auch mit Ende 30 hat Rossi noch lange nicht genug von der MotoGP!
geteilte inhalte
kommentare
Tito Rabat: Nach Operation "24 Stunden lang Schmerzen"

Vorheriger Artikel

Tito Rabat: Nach Operation "24 Stunden lang Schmerzen"

Nächster Artikel

Jorge Lorenzo gesteht: "Wechsel auf Ducati unterschätzt"

Jorge Lorenzo gesteht: "Wechsel auf Ducati unterschätzt"
Kommentare laden