MotoGP
25 März
Nächstes Event in
26 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
34 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
61 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
89 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
96 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
110 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
117 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
131 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
166 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
180 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
194 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
201 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
215 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
222 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
236 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
243 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
257 Tagen
Details anzeigen:

Marc Marquez nimmt sich für Motegi vor: Nur ja kein Sturz nach Titelgewinn

Nach den WM-Feiern setzt sich Marc Marquez bereits die nächsten Ziele - Der Gewinn der Teamweltmeisterschaft gegen Ducati ist ein Thema in den restlichen Rennen

geteilte inhalte
kommentare
Marc Marquez nimmt sich für Motegi vor: Nur ja kein Sturz nach Titelgewinn

Als frischgebackener Weltmeister kann Marc Marquez die restlichen vier MotoGP-Rennen genießen. Das große Saisonziel ist bereits erreicht. "Es war nicht einfach", hält der Honda-Star dennoch fest. "Wir arbeiten zu 100 Prozent. Wenn man im Laufe der Saison so viel Vorsprung hat, dann fängt man an, Druck zu spüren. Jeder schaut auf einen."

Denn mit so einem großen Punktevorsprung kann man eigentlich nur noch den Titel verlieren. "Das war, als ich zwei Rennen in der letzten Kurve verloren habe", spricht Marquez Spielberg und Silverstone an. "Als Sportler ärgert einen das, aber man gibt nicht auf und probiert es beim nächsten Mal wieder. Man kann sich nie überlegen fühlen. Im Sport kann man immer geschlagen werden."

Nach dem Triumph in Thailand reiste Marquez zurück nach Spanien und verbrachte einige Tage mit Familie und Freunden. Am kommenden Wochenende findet dann der Grand Prix von Japan in Motegi statt. Für Honda ist das natürlich das ganz wichtige Heimrennen. Marquez wird auch dort im Mittelpunkt stehen und versuchen zu gewinnen.

"Mein erstes Ziel für Japan lautet, dass ich ins Ziel komme. Denn immer wenn ich Weltmeister wurde, bin ich im nächsten Rennen gestürzt", erinnert der Spanier an die Vergangenheit. "Ich habe schon in Aragon gesagt, dass es mein Ziel ist, die restlichen Rennen auf dem Podium zu beenden." Das Wort Rennsieg nimmt Marquez nicht in den Mund. In Motegi kann auch das Wetter immer eine Rolle spielen.

"Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft und die Teamweltmeisterschaft gibt. Ducati führt zwar, aber wir sind nur 19 Punkte dahinter und werden Druck machen", sagt Marquez. In der Konstrukteurs-Wertung hat Honda ausreichend Vorsprung auf Ducati. Nur noch in der Teamwertung ist offen, ob Ducati oder Honda gewinnen wird.

Mit Bildmaterial von LAT.

Bagnaia und Rins loben David Munoz, ihren ehemaligen Crew-Chief

Vorheriger Artikel

Bagnaia und Rins loben David Munoz, ihren ehemaligen Crew-Chief

Nächster Artikel

Mika Kallio: "Pedrosa weiß, wie das Motorrad sein sollte"

Mika Kallio: "Pedrosa weiß, wie das Motorrad sein sollte"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Motegi
Fahrer Marc Marquez
Teams Repsol Honda Team
Urheber Gerald Dirnbeck