Marc Marquez schenkt seinen Aragon-Pokal der Familie von Hugo Millan

Den Pokal für den zweiten Platz im MotorLand Aragon hat Marc Marquez der Familie von Hugo Millan übergeben - Der Teenager war im Juli tödlich verunglückt

Marc Marquez schenkt seinen Aragon-Pokal der Familie von Hugo Millan

Mitte September lieferten sich Francesco Bagnaia (Ducati) und Marc Marquez (Honda) im MotorLand Aragon ein enges Duell um den Sieg. Schließlich behielt Bagnaia die Oberhand und feierte seinen ersten MotoGP-Triumph. Marquez stand als Zweiter auf dem Podest.

Nun wurde wenige Wochen später bekannt, dass Marquez seinen Pokal der Familie von Hugo Millan geschenkt hat. Millan war im Juli in Aragon beim Rennen des European Talent Cup im Alter von 14 Jahren tödlich verunglückt.

Als die MotoGP nach Aragon kam, wurde für den Spanier eine Schweigeminute abgehalten. Marquez hatte angekündigt, alles für ein Topergebnis zu geben. Der zweite Platz war schließlich zu diesem Zeitpunkt sein zweitbestes Ergebnis nach dem Sieg auf dem Sachsenring.

Ursprünglich wollte Marquez seine Geste für die Millan-Familie nicht an die große Glocke hängen, weshalb er auch auf Instagram und Twitter kein Posting absetzte. Nun wurde dennoch bekannt, dass er den Pokal der Familie übergeben hat.

Dazu schrieb er folgende Nachricht: "Hugo, als die MotoGP-Familie dir in Aragon Tribut zollte, habe ich mir gesagt, dass ich alles geben werde, um das Podium zu erreichen, damit ich den Pokal deiner Familie schenken kann. Ruhe in Frieden, Champion."

Mit Bildmaterial von Repsol.

geteilte inhalte
kommentare
"Wie Russisches Roulette": Valentino Rossi sieht Moto3-Rennen kritisch

Vorheriger Artikel

"Wie Russisches Roulette": Valentino Rossi sieht Moto3-Rennen kritisch

Nächster Artikel

Kevin Schwantz über Marc Marquez: "Verletzung fährt im Hinterkopf mit"

Kevin Schwantz über Marc Marquez: "Verletzung fährt im Hinterkopf mit"
Kommentare laden