Marc Marquez über neuen Teamkollegen Jorge Lorenzo: "Gibt keine Ausreden"

geteilte inhalte
kommentare
Marc Marquez über neuen Teamkollegen Jorge Lorenzo:
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
03.10.2018, 06:23

Marc Marquez freut sich bereits auf die Duelle mit seinem neuen Teamkollegen Jorge Lorenzo - Der Spanier erklärt, dass der Wechsel auch für Honda "wichtig" ist

In der MotoGP-Saison 2018 sind noch fünf Rennen zu absolvieren, doch das Jahr 2019 wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Eine der größten Fragen lautet, wie sich Jorge Lorenzo ab der kommenden Saison auf der Honda schlagen wird. Der Spanier ersetzt seinen Landsmann Dani Pedrosa im Werksteam der Japaner und wird neuer Teamkollege von Weltmeister Marc Marquez.

Der richtige Schritt für alle Beteiligten? Marquez sieht den Wechsel auf jeden Fall positiv und erklärt gegenüber 'MotoGP.com': "Lorenzos Wechsel von Ducati zu Honda ist - aus Sicht von Honda - wichtig. Denn so hat man einen sehr starken Fahrer, einen Champion, der [...] nicht mit einem anderen Bike gewinnen kann." Lorenzo gewann in diesem Jahr bislang drei Rennen auf Ducati. Den Italienern "klaut" Honda somit einen ihrer Siegfahrer.

"Ich selbst habe auch lieber einen der stärksten Fahrer auf dem gleichen Motorrad", ergänzt Marquez zudem und stellt klar: "So gibt es keine Ausreden." Er erklärt: "Wenn er mich schlägt, dann wird er es mit dem gleichen Bike tun." Folglich könnte Marquez nicht das Material für die Niederlage verantwortlich machen. Das gilt im umgekehrten Fall aber natürlich auch für Lorenzo.

Nächster MotoGP Artikel
Marc Marquez: Honda hat sich dank Druck von Ducati verbessert

Vorheriger Artikel

Marc Marquez: Honda hat sich dank Druck von Ducati verbessert

Nächster Artikel

Scott Redding fährt 2019 Britische Superbike-Meisterschaft

Scott Redding fährt 2019 Britische Superbike-Meisterschaft
Kommentare laden