Marc Marquez verletzt sich an Schulter bei MotoGP-Test in Jerez

Honda-Fahrer Marc Marquez stürzte bei den Probefahrten für die MotoGP-Saison 2017 in Jerez und verletzte sich an der Schulter.

Marc Marquez verletzt sich an Schulter bei MotoGP-Test in Jerez
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team

Das hat das Team des Motorrad-Weltmeisters von 2016 bekanntgegeben.

Demnach hat sich Marquez bei seinem Unfall die Schulter ausgerenkt. Der Spanier wurde anschließend in das Medical-Center der Rennstrecke gebracht, konnte den Test jedoch nach kurzer Zeit fortsetzen.

"Zum Glück war es nichts Ernstes", meint Marquez. Es sei ihm und Honda trotz des Sturzes gelungen, das geplante Programm größtenteils abzuspulen.

"Jetzt ruhen wir uns ein paar Tage zuhause aus, dann geht es weiter zum Test in Katar", sagt Marquez, der in der MotoGP-Saison 2017 als Titelverteidiger antritt.

Vom 10. bis 12. März 2017 werden in Losail in Katar die letzten Testfahrten vor dem Auftakt der MotoGP-Saison 2017 an gleicher Stelle ausgetragen.

geteilte inhalte
kommentare
Ducati terminiert MotoGP-Testfahrten in Jerez
Vorheriger Artikel

Ducati terminiert MotoGP-Testfahrten in Jerez

Nächster Artikel

Andrea Dovizioso: Ducati-Fortschritte "nicht genug" für MotoGP-2017

Andrea Dovizioso: Ducati-Fortschritte "nicht genug" für MotoGP-2017
Kommentare laden