MotoGP
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Event beendet
16 Okt.
Event beendet
23 Okt.
Event beendet
06 Nov.
Nächstes Event in
7 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
14 Tagen
20 Nov.
Nächstes Event in
21 Tagen
Details anzeigen:

"Meinem Arm geht es besser": Stefan Bradl in Barcelona wieder dabei

geteilte inhalte
kommentare
"Meinem Arm geht es besser": Stefan Bradl in Barcelona wieder dabei
Autor:

Nach der Zwangspause in Misano vertritt Stefan Bradl am kommenden Wochenende in Barcelona wieder Marc Marquez - Die Ruhepause hat seinem Arm geholfen

Stefan Bradl wird am kommenden Wochenende beim MotoGP-Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in Spanien wieder dabei sein. Am vergangenen Freitag musste der Deutsche nach dem ersten Freien Training in Misano das Handtuch werfen.

Wegen Problemen in seinem rechten Arm wurde zur Sicherheit die Entscheidung getroffen, Bradl eine Pause zu gönnen. Honda war beim zweiten Misano-Rennen somit nur noch mit Alex Marquez und Takaaki Nakagami vertreten.

Nun gibt es gute Nachrichten von Bradl: "Mein Arm fühlt sich jetzt viel besser an. Es war eine schwierige Entscheidung, das Rennen in Misano auszulassen. Es war aber die beste Entscheidung für mich und alle anderen."

Denn der Zahlinger hatte das Gefühl, das Motorrad nicht sicher bewegen zu können. Damit wäre er auch eine Gefahr für andere Fahrer gewesen. "Jetzt mit einer Woche Pause fühle ich mich gut und bin motiviert, wieder zurückzukommen."

"In der Vergangenheit hatte ich mit der Honda in Barcelona einige gute Ergebnisse. Wir werden sehen, wo wir diesmal stehen werden. Alex und Taka hatten gute Rennen in Misano. Ich will ihnen und Honda wieder helfen, damit wir Fortschritte erzielen."

Zum letzten Mal bestritt Bradl im Jahr 2016 ein MotoGP-Rennen in Barcelona. Damals fuhr er noch für Aprilia.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Andrea Iannone besucht Misano: "Ich bin bald wieder zurück"

Vorheriger Artikel

Andrea Iannone besucht Misano: "Ich bin bald wieder zurück"

Nächster Artikel

Valentino Rossi: "Avintia-Ducati wäre für Luca Marini großartig"

Valentino Rossi: "Avintia-Ducati wäre für Luca Marini großartig"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Barcelona
Fahrer Stefan Bradl
Teams Repsol Honda Team
Urheber Gerald Dirnbeck