MotoGP 2017 in Austin: Marc Marquez bleibt Texas-Titan

5. MotoGP-Rennen auf dem Circuit of The Americas in Austin und zum 5. Mal heißt der Sieger Marc Marquez – Maverick Vinales wirft mit Sturz die Tabellenführung weg.

MotoGP 2017 in Austin: Marc Marquez bleibt Texas-Titan
1. Marc Marquez, Repsol Honda Team
1. Marc Marquez, Repsol Honda Team
1. Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Podium: 1. Marc Marquez, 2. Valentino Rossi, 3. Dani Pedrosa
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Start: Dani Pedrosa, Repsol Honda Team, führt
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team; Marc Marquez, Repsol Honda Team; Valentino Rossi, Yamaha Factory Ra
Marc Marquez, Repsol Honda Team; Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team; Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Cal Crutchlow, Team LCR Honda; Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Iannone, Team Suzuki MotoGP
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Jack Miller, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Fan von Valentino Rossi

MotoGP-Titelverteidiger Marc Marquez hat den Grand Prix von Amerika in Austin gewonnen und damit seinen 1. Saisonsieg 2017 eingefahren. Gleichzeitig ist es für den Spanier der 5. Triumph in der Königsklasse auf dem Circuit of The Americas, auf dem bislang 5 Mal gefahren wurde. Marquez' eindrucksvolle Austin-Serie hat somit nicht nur in puncto Pole-Positions, sondern auch in puncto Siegen weiterhin Bestand.

Als einziger Spitzenfahrer sowohl vorn als auch hinten mit der harten Reifenmischung von Michelin unterwegs, verlor Marquez die Führung von der Pole-Position kommend zunächst an Honda-Teamkollege Dani Pedrosa, holte sie sich aber im Verlauf des Rennens zurück.

Bildergalerie: Grand Prix von Amerika 2017 in Austin

Platz 2 ging an Valentino Rossi, der an seiner Yamaha sowohl vorn als auch hinten die Medium-Mischung montiert hatte und damit 3 Runden vor Schluss noch an Pedrosa vorbeiging. Pedrosa (Medium vorn und Hard hinten) musste sich mit Platz 3 begnügen.

Vinales: Sturz in Runde 2 nach zuvor 2 Siegen

Maverick Vinales, der mit seiner Yamaha die ersten beiden Saisonrennen in Doha und Termas de Rio Hondo für sich entschieden hatte, schaffte diesmal nicht einmal 2 Rennrunden.

In Kurve 18 der 2. Runde rutschte Vinales an 4. Stelle liegend über das Vorderrad seiner M1 weg. Damit hat Vinales erstmals seit dem Grand Prix von Argentinien 2016 eine Nullnummer verbucht.

Raketenstart von Pedrosa, Zeitstrafe für Rossi

Beim Start übernahm zunächst der von Startplatz 4 losgefahrene Pedrosa das Kommando, indem er in Kurve 1 die Außenbahn wählte und damit an Honda-Teamkollege und Polesitter Marquez sowie an den beiden Yamaha-Piloten Vinales und Rossi vorbeiging.

Nach dem Sturz von Tabellenführer Vinales machte sich Rookie Johann Zarco (Tech-3-Yamaha) auf die Verfolgung der Top 3 Pedrosa, Marquez, Rossi. In Runde 7 wurde es in Kurve 3 zwischen Rossi und Zarco richtig eng. Zarco stach in der Links aggressiv innen rein.

Rossi blieb nichts anderes übrig, als über die asphaltierte Auslaufzone zu fahren, um eine Kollision zu vermeiden. An der Reihenfolge änderte sich zunächst nichts, aber Rossi bekam eine Strafe in Höhe von 0,3 (!) Sekunden, die ihm am Schluss zur Rennzeit addiert wurde.

Honda-Duell um die Führung

Marquez übernahm in Runde 8 in Kurve 11 kurzzeitig die Führung von Pedrosa, verlor diese aber umgehend wieder, weil er die Linie nicht halten konnte. Weniger als eine Runde später klappte es: Marquez zog an Pedrosa vorbei und diesmal konnte er die Linie halten.

Absetzen konnte sich Marquez aber nicht. Im Gegenteil: Pedrosa schaffte 10 Runden vor Schluss einen Konter, musste seinen Kollegen aber seinerseits sofort wieder ziehen lassen, weil er die Linie nicht halten konnte. 3 Runden vor Schluss musste sich Pedrosa schließlich noch Rossi beugen.

Rossi neuer Tabellenführer

Nach 21 Runden hatte Marquez einen Vorsprung von 2,769 Sekunden auf Rossi. Für den Italiener machte die Zeitstrafe letztlich keinen Unterschied, weil er mehr als 2 Sekunden Vorsprung auf Pedrosa hatte. Mit Platz 2 hat Rossi die Tabellenführung von Teamkollege Vinales übernommen.

Hinter Marquez, Rossi und Pedrosa brachte Cal Crutchlow (LCR-Honda) den 4. Platz ins Ziel, nachdem er Zarco noch abgefangen hatte. Zarco ist aber auch mit Platz 5 der beste Rookie im Feld.

Die Top 10 wurden komplettiert von Andrea Dovizioso (Ducati; 6.), Andrea Iannone (Suzuki; 7.), Danilo Petrucci (Pramac-Ducati; 8.), Jorge Lorenzo (Ducati; 9.) und Jack Miller (Marc-VDS-Honda; 10.).

Jonas Folger (Tech-3-Yamaha) verpasste als 11. knapp die Top 10. Bradley Smith (KTM) verpasste als 16. knapp die Punkteränge. Teamkollege Pol Espargaro musste seine KTM RC16 mit Motorschaden abstellen.

Neben dem zweimaligen Saisonsieger Maverick Vinales fielen 2 weitere Fahrer aufgrund von Stürzen aus: Loris Baz (Avintia-Ducati) und Sam Lowes (Aprilia).

Weiter geht's im MotoGP-Rennkalender 2017 in 2 Wochen mit dem Auftakt der Europasaison, dem Grand Prix von Spanien in Jerez.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2017 in Austin: Ergebnis, Warmup

Vorheriger Artikel

MotoGP 2017 in Austin: Ergebnis, Warmup

Nächster Artikel

MotoGP 2017 in Austin: Ergebnis, Rennen

MotoGP 2017 in Austin: Ergebnis, Rennen
Kommentare laden