MotoGP 2017 in Austin: Pole-Position für Marquez nach 2 Trainingsstürzen

Marc Marquez holt sich auf dem Circuit of The Americas in Austin knapp vor Maverick Vinales die Pole-Position für das 3. Rennen der MotoGP-Saison 2017.

MotoGP 2017 in Austin: Pole-Position für Marquez nach 2 Trainingsstürzen
Polesitter Marc Marquez, 2. Maverick Viñales, 3. Valentino Rossi
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing; Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Aleix Espargaro, Aprilia Racing Team Gresini
Alex Rins, Team Suzuki MotoGP
Tito Rabat, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS; Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Seit 2013 gastiert die Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Circuit of The Americas (COTA) in Austin und in der Königsklasse MotoGP war es seither immer Marc Marquez, der von der Pole-Position ins Rennen ging. So auch diesmal.

Ergebnis: MotoGP-Qualifying in Austin

Marquez fuhr im Qualifying am Samstag in seiner letzten Q2-Runde eine Zeit von 2:02,741 Minuten und holte sich damit seine 2. Pole-Position der laufenden Saison nach Termas de Rio Hondo.

Bildergalerie: MotoGP in Austin

Im sturzbehafteten 3. Freien Training am Vormittag war Marquez gleich 2 Mal gestürzt – zunächst per Lowsider in Kurve 18 und wenig später per Highsider in Kurve 15. Davon ließ sich der dreimalige und amtierende MotoGP-Champion aber nicht beeindrucken.

Als es im Qualifying drauf ankam, war Marquez wieder hellwach und sicherte mit einem Vorsprung von 0,130 Sekunden auf Maverick Vinales Y(amaha) die Fortsetzung seiner Pole-Serie in Austin. Wird Marquez am Sonntag auch seine Siegesserie auf dieser Strecke fortsetzen?

Vinales und Rossi uneinig

Startplatz 2 geht an Vinales, nachdem er kurz vor Schluss noch die Bestzeit gehalten hatte. Valentino Rossi (Yamaha; 3.) macht am Sonntag die 1. Startreihe komplett. Im Verlauf von Q2 waren sich die beiden Yamaha-Piloten mehrfach nicht einig, was die Linienwahl betrifft. Vinales fühlte sich von Rossi aufgehalten. Rossi war sich keiner Schuld bewusst.

In der 2. Startreihe nehmen Dani Pedrosa (Honda; 4.), Johann Zarco (Tech-3-Yamaha; 5.) und Jorge Lorenzo (Ducati; 6.) Aufstellung. Die 3. Reihe wird gebildet von Andrea Dovizioso (Ducati; 7.), Jonas Folger (Tech-3-Yamaha; 8.) und Cal Crutchlow (LCR-Honda; 9.).

Lorenzo und Jack Miller (Marc-VDS-Honda; 12.) hatten den Q2-Einzug über den Umweg in Form von Q1 geschafft. Miller allerdings zeigte in Q2 ebenso einen Sturz wie Crutchlow und wie Andrea Iannone (Suzuki; 11.).

Alex Rins muss passen: Nur 22 Fahrer am Start

Aleix Espargaro (Aprilia) fand sich nach seinen 2 Trainingsstürzen auch in Q1 auf dem Asphalt wieder und muss mit Startplatz 22 Vorlieb nehmen. Derweil konnte Loris Baz (Avintia-Ducati; 14.) einen Sturz in Kurve 20 mit viel Akrobatik gerade so vermeiden.

Die KTM-Piloten Bradley Smith und Pol Espargaro holten sich im nur noch 22-köpfigen Feld die Startplätze 18 und 21.

Alex Rins (Suzuki) musste aufgrund seines Sturzes im 3. Freien Training und der daraus resultierenden Handverletzung auf das Qualifying verzichten. Der 21-jährige Spanier muss operiert werden und fällt in seiner Rookie-Saison in der Königsklasse für mehrere Rennen aus.

Der Start zum Grand Prix von Amerika in Austin erfolgt am Sonntag um 21:00 Uhr MESZ.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2017 in Austin: Ergebnis, 4. Training

Vorheriger Artikel

MotoGP 2017 in Austin: Ergebnis, 4. Training

Nächster Artikel

MotoGP 2017 in Austin: Startaufstellung

MotoGP 2017 in Austin: Startaufstellung
Kommentare laden