MotoGP 2017: Yamaha-Pilot Maverick Vinales strotzt vor Selbstvertrauen

Der Mann der Stunde in der Motorrad-WM 2017, Maverick Vinales von Yamaha, zeigt sich vor dem 3. Rennen der MotoGP-Saison 2017 betont zuversichtlich.

Der Circuit of The Americas in Austin sei schließlich eine Rennstrecke, auf der er "normalerweise schnell" sei, so der Spanier.

"Wir gehen mit der gleichen Herangehensweise dorthin wie schon nach Argentinien: Unser Ziel ist ein gutes Setup. Denn wir wissen: Wir haben ein konkurrenzfähiges Bike. Wir müssen nur herausfinden, wie wir es einstellen müssen, um damit möglichst schnell zu sein."

Nach 2 Triumphen in Folge gilt Vinales beim MotoGP-Gastspiel in Austin in Texas als einer der Favoriten auf den Sieg. Er ist der klare Tabellenführer in der Motorrad-WM 2017. Und einen erneuten Erfolg schließt der Yamaha-Teamkollege von Motorrad-Superstar Valentino Rossi nicht aus.

"Ich denke, es ist möglich", sagt Vinales. "Wir werden sicher hart dafür arbeiten."

"Austin ist eine ziemlich gute Strecke für mich. Ich fühle mich dort immer wohl mit den Richtungswechseln, den schnellen Kurven, den harten Bremszonen. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir dort ein gutes Ergebnis erzielen können."

Und das, obwohl Austin als Haus- und Hofstrecke von WM-Titelverteidiger Marc Marquez gilt. Der Honda-Pilot stand dort seit 2013 jedes Mal auf der Pole-Position und holte sich anschließend auch immer den Sieg.

Vinales: "Ich weiß schon, dass Marc in Austin richtig stark ist. Aber der Kurs zählt auch zu meinen Lieblingsstrecken."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Austin
Rennstrecke Circuit of the Americas
Fahrer Maverick Vinales
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News
Tags austin, favorit, motogp, tabellenführer, texas, usa, yamaha