Die MotoGP gastiert in der Saison 2019 in Finnland

geteilte inhalte
kommentare
Die MotoGP gastiert in der Saison 2019 in Finnland
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
Übersetzung: André Wiegold
02.08.2017, 14:38

Im Jahr 2019 wird in der MotoGP der Grand Prix von Finnland ausgetragen. Die Dorna hat mit dem KymiRing eine fünfjährige Zusammenarbeit beschlossen.

Das vorgeschlagene Layout für MotoGP in Finnland am Kymi-Ring
Streckengrafik KymiRing
Carmelo Ezpeleta, Geschäftsführer Dorna Sports und Timo Pohjola, Projektmanager KymiRing
Streckengrafik KymiRing
Areal des KymiRings
Carmelo Ezpeleta, Geschäftsführer Dorna Sports und Timo Pohjola, Projektmanager KymiRing
Carmelo Ezpeleta, Geschäftsführer Dorna Sports und Timo Pohjola, Projektmanager KymiRing
Fans

Die neue Strecke liegt im finnischen Iitti und sollte eigentlich schon im kommenden Jahr Teil des MotoGP-Kalenders sein. Da jedoch in Thailand im Jahr 2018 erstmals ein MotoGP-Rennen ausgetragen wird, wurde das Debüt auf dem finnischen Kurs um ein Jahr verschoben.

Der KymiRing ist 4,8 Kilometer lang und hat 15 Kurven. In Nordeuropa gibt es keine vergleichbare Rennstrecke. Die Organisatoren erwarten beim ersten Rennen der Motorrad-Königsklasse rund 100.000 Zuschauer.

Der Kurs selbst wurde vom Unternehmen des Ex-Formel-1-Piloten Alex Wurz konzipiert. Der Bau ist noch nicht abgeschlossen.

Dorna-Geschäftsführer Carmelo Ezpeleta sagte: "Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit dem KymiRing bekanntzugeben. Zurzeit wird noch hart an der Strecke gearbeitet. Wir werden dem Motorrad-Weltverband (FIM) mitteilen, dass wir den KymiRing in den Kalender 2019 aufnehmen wollen."

"Es ist eine tolle Neuigkeit, weil das Rennen hier in Imatra schon sehr lange her ist. Wir sind sehr stolz, die neue Rennstrecke als Zuhause für den Grand Prix von Finnland bekanntgeben zu dürfen."

Aufgrund des neuen Deals wird erstmals seit 1982 wieder ein Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft in Finnland ausgetragen. Damals wurde auf der Rennstrecke in Imatra gefahren.

KymiRing-Vorsitzender Kari O. Sohlberg sagte: "Der 5-Jahres-Vertrag mit Dorna hat nicht nur Einfluss auf den finnischen Motorsport sondern auf ganz Finnland."

"Finnland hat was Großveranstaltungen angeht eine gute Reputation. Ein Beispiel ist der Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) in Finnland, der in der vergangenen Woche stattfand."

"Die gute Reputation, der GP von Imatra, legendäre Piloten und die engen Beziehungen haben Dorna dazu gebracht, den Grand Prix von Finnland wieder in den Kalender aufzunehmen."

Nächster MotoGP Artikel
Kevin Schwantz: Warum die moderne MotoGP ein Hit ist

Vorheriger Artikel

Kevin Schwantz: Warum die moderne MotoGP ein Hit ist

Nächster Artikel

MotoGP 2017: So bewertet KTM sein Tempodefizit

MotoGP 2017: So bewertet KTM sein Tempodefizit
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Urheber Pablo Elizalde
Artikelsorte News