MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
40 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
54 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
68 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
82 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
96 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
110 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
124 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
131 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
145 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
152 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
166 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
194 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
201 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
215 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
229 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
250 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
264 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
272 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
278 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
292 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP 2020: Michelin bringt neuen Hinterreifen

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2020: Michelin bringt neuen Hinterreifen
Autor:
09.01.2020, 10:03

Michelin hat einen neuen Hinterreifen für die MotoGP-Saison 2020 angekündigt - Der Hersteller hatte zuvor monatelang neue Pneus getestet

Mehr Leistung und Stabilität: dafür soll der neue Michelin-Hinterreifen in der MotoGP-Saison 2020 sorgen. Der französische Reifenhersteller hat in den vergangenen Monaten intensiv an der neuen Spezifikation seines schwarzen Goldes gearbeitet und zahlreiche Tests durchgeführt. Der neue Pneu entspricht den Vorstellungen von Michelin und wird in der neuen Saison zum Einsatz kommen.

In der MotoGP setzt Michelin auf einen langlebigen Reifen und genau dieses Konzept verfolgt auch der neue Hinterreifen. Der Hersteller verspricht schnelle Runden-, aber auch Rennzeiten, da der Reifen lange am Limit gefahren werden kann.

Der neue Reifen wurde erstmal im Juni 2019 im spanischen Barcelona getestet, anschließend gab es weitere Versuche mit der Spezifikation im tschechischen Brünn und italienischen Misano. In Australien wurde der Reifen von den Teams und Fahrern sogar im Rahmen eines Rennwochenendes getestet. Im Winter gab es in Valencia und Jerez noch die Abschlusstests, die die letzten Details für den neuen Pneu geklärt haben.

Doch das Testen ist noch immer nicht vorbei. Bei den Vorsaison-Tests in Malaysia und Katar wird Michelin den neuen Reifen den Teams zur Verfügung stellen, damit sie sich an die neue Spezifikation gewöhnen können. Am 8. März 2020 wird der Hinterreifen dann in Katar erstmals in einem Rennen zum Einsatz kommen.

Michelin-Motorradsport-Chef Piero Taramasso sagt: "Nach einem intensiven Testprogramm sind wir stolz darauf, den neuen Hinterreifen präsentieren zu dürfen. Wir haben an dieser Spezifikation einige Zeit lang gearbeitet und mit dem Feedback der Fahrer, wissen wir, dass wir einen in allen Bereichen verbesserten Reifen produziert haben."

Michelin hat die Dorna und IRTA bereits über die Entwicklung unterrichtet und den Teams sowie Herstellern Datensätze über den neuen Pneu zur Verfügung gestellt. So soll es den Teams einfacher fallen, die Bikes abzustimmen und das Maximum aus dem neuen Reifen herauszuholen. Der Hinterreifen blieb in den vergangenen zwei MotoGP-Jahren unangetastet, weshalb sich die Teams und Fahrer jetzt erst einmal umstellen müssen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Andrea Iannone: Aprilia-Rennchef stärkt ihm im Doping-Fall den Rücken

Vorheriger Artikel

Andrea Iannone: Aprilia-Rennchef stärkt ihm im Doping-Fall den Rücken

Nächster Artikel

Valentino Rossi: Geht er heute mit Niederlagen anders um als früher?

Valentino Rossi: Geht er heute mit Niederlagen anders um als früher?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Urheber André Wiegold