MotoGP 2017 in Assen: Valentino Rossi triumphiert, Maverick Vinales stürzt

Motorrad-Superstar Valentino Rossi hat das 8. Rennen der MotoGP-Saison 2017 beim Grand Prix der Niederlande in Assen gewonnen.

MotoGP 2017 in Assen: Valentino Rossi triumphiert, Maverick Vinales stürzt
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Jack Miller, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Tito Rabat, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Bradley Smith, Red Bull KTM Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Fan
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Flaggen in Assen
Alvaro Bautista, Aspar Racing Team
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

In einem spannenden Rennen, das in den letzten Runden bei leichtem Regen absolviert wurde, blieb Rossi im Ziel nur 0,063 Sekunden vor Danilo Petrucci. Marc Marquez belegte Rang 3.

Für Rossi ist es der 1. Sieg in der MotoGP 2017, nachdem er in Le Mans in Führung liegend ausgefallen war. Es ist sein bereits 8. Erfolg in Assen.

Ergebnis: MotoGP-Rennen 2017 in Assen

Der Deutsche Jonas Folger stürzte und schied vorzeitig aus, ebenso der bisherige WM-Spitzenreiter Maverick Vinales. In der MotoGP-WM liegt nun Andrea Dovizioso vorn.

So lief das Rennen:

Johann Zarco gewann den Start und kam vor Marc Marquez und Valentino Rossi aus der 1. Runde zurück. Maverick Vinales und Jorge Lorenzo verbesserten sich auf die Ränge 10 und 17.

Jonas Folger wiederum hatte gleich nach dem Start einen Ausritt und räuberte durch das Kiesbett, blieb aber im Sattel sitzen und kehrte zurück ins Rennen – an letzter Stelle liegend.

Nach 3 Runden führte Zarco mit 0,5 Sekunden vor Marquez.

Marquez verlor sein Bike in der letzten Schikane fast außer Kontrolle, fing seine Honda aber wieder ein und schloss weiter auf zu Zarco. Die Reihenfolge an der Spitze blieb jedoch bestehen, wenngleich auch Rossi mehr und mehr Druck machte.

Sam Lowes stürzte wenige Runden später und landete im Kiesbett.

Vinales überholte Andrea Dovizioso, seinen schärfsten WM-Verfolger, und rückte vor auf Position 6.

Direkt im Anschluss stürzte auch Folger, der sich bereits auf Position 17 vorgekämpft hatte. Es ist der 1. Ausfall des Deutschen in der MotoGP-Saison 2017.

Rossi ging in der Folge an Marquez vorbei und schnappte sich 15 Runden vor Schluss auch Zarco, um die Führung im Rennen zu übernehmen. Zarco verlor kurz darauf auch Rang 2 an Marquez.

Dann stürzte Vinales bei seiner Aufholjagd und landete in der letzten Schikane spektakulär im Kiesbett. Der WM-Spitzenreiter schied aus und Dovizioso übernahm virtuell die Gesamtführung.

13 Runden vor Rennende hing Marquez direkt hinter Rossi, während Bradley Smith stürzte und ausfiel.

Danilo Petrucci attackierte Marquez, überholte und lag 10 Runden vor Schluss nur 0,9 Sekunden hinter Spitzenreiter Rossi, der sich in der Folge leicht absetzte.

Alvaro Bautista stürzte im Kampf um Platz 6 und schied aus.

Anschließend setzte leichter Regen ein.

Zarco leistete sich in Kurve 1 einen Fahrfehler und Dovizioso überholte ihn für Platz 4. Zarco fuhr sogleich an die Box und wechselte auf sein Ersatzbike – mit Regenreifen. Er fiel zurück auf Platz 15.

Rossi führte in der Schlussphase vor Petrucci. Dovizioso rang Marquez nieder und übernahm Platz 3. Nach einer Attacke von Petrucci auf Rossi machte Dovizioso kurzen Prozess und stieß vor auf Rang 2, nur um seinerseits sofort wieder überholt zu werden.

Weitere Piloten holten sich Regenreifen, die Top 4 indes blieben innerhalb von nur 0,4 Sekunden liegend auf der Strecke.

Dann wurde der Druck von Petrucci auf Rossi zu groß: 5 Runden vor Schluss ging Petrucci in Führung, doch Rossi blieb dran. Das Duo setzte sich leicht ab. Auch, weil Dovizioso und Marquez in einen internen Zweikampf verstrickt waren.

In der Schikane holte sich Rossi den 1. Platz zurück.

3 Runden vor Schluss kassierte Zarco eine Durchfahrtsstrafe, weil er in der Boxengasse zu schnell gewesen war.

Dovizioso verlor erst Platz 3 an Marquez und wurde anschließend auch noch von Crutchlow verdrängt.

Mit einem Vorsprung von 0,5 Sekunden ging Rossi in die letzte Runde und fuhr den Sieg sicher nach Hause.

geteilte inhalte
kommentare
Aufstieg: Franco Morbidelli mit Honda-Chance in der MotoGP 2018

Vorheriger Artikel

Aufstieg: Franco Morbidelli mit Honda-Chance in der MotoGP 2018

Nächster Artikel

MotoGP 2017 in Assen: Das Rennergebnis in Bildern

MotoGP 2017 in Assen: Das Rennergebnis in Bildern
Kommentare laden