MotoGP in Barcelona: Folger im Warm-Up vorne, Marquez stürzt erneut

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP in Barcelona: Folger im Warm-Up vorne, Marquez stürzt erneut
David Gruz
Autor: David Gruz , Editorial assistant
Übersetzung: Petra Wiesmayer
11.06.2017, 11:30

Tech-3-Yamaha-Fahrer Jonas Folger war im Warm-Up am Sonntagvormittag der Schnellste, während Marc Marquez zum 5. Mal an diesem Wochenende stürzte.

Aleix Espargaro, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Pramac Racing
Jack Miller, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Aleix Espargaro, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Pramac Racing
Jonas Folger, Monster Yamaha Tech 3
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Jonas Folger, Monster Yamaha Tech 3
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Jonas Folger, Monster Yamaha Tech 3

Folger, der schon im Qualifying am Samstag der schnellste Yamaha-Fahrer war, fuhr seine schnellste Runde gegen Halbzeit des Trainings mit einer 1:45,004. Zweitschnellster war Ducati-Fahrer Scott Redding, allerdings mit einem beachtlichen Rückstand von 0,445 Sekunden auf den Deutschen.

Aleix Espargaro, der auf seiner Aprilia von Startplatz 5 aus ins Rennen gehen wird, landete auf Platz 3, vor dem schnellsten Honda-Fahrer Jack Miller (Marc VDS).

Folgers Tech-3-Teamkollege Johann Zarco war 2 Tausendstelsekunden langsamer als Miller und reihte sich auf Platz 5 vor Mugello-Sieger Andrea Dovizioso ein.

Valentino Rossi, der im Qualifying nur auf Platz 13 kam, war im Warm-Up 7. und der letzte Fahrer im Klassement, der noch innerhalb 1 Sekunde mit Folger lag.

Die Pramac Ducati GP17 von Danilo Petrucci, Suzuki-Fahrer Andrea Iannone und Marc Marquez komplettierten die Top 10.

Marquez legte sich kurz vor Schluss des Trainings zum 5. Mal an diesem Wochenende auf die Nase. Dieses Mal rutschte er in Kurve 14 von der Strecke.

Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo, die aus der 1. Startreihe ins Rennen gehen werden, beendeten das Warm-Up auf den Plätzen 13 und 15.

Suzuki-Fahrer Sylvain Guintoli, der am Qualifying nicht teilgenommen hatte, war 17., 2 Plätze vor dem einzigen KTM-Fahrer im Feld, Pol Espargaro, dessen Teamkollege Bradley Smith wegen einer Verletzung am Finger nicht starten wird.

Ergebnis Warm-Up:

Pos.#FahrerBikeZeitAbstand
1 94 germany Jonas Folger  Yamaha 1:45,004  
2 45 united_kingdom Scott Redding  Ducati 1:45,449 0,445
3 41 spain Aleix Espargaro  Aprilia 1:45,537 0,533
4 43 australia Jack Miller  Honda 1:45,735 0,731
5 5 france Johann Zarco  Yamaha 1:45,737 0,733
6 4 italy Andrea Dovizioso  Ducati 1:45,832 0,828
7 46 italy Valentino Rossi  Yamaha 1:45,839 0,835
8 9 italy Danilo Petrucci  Ducati 1:46,074 1.070
9 29 italy Andrea Iannone  Suzuki 1:46,088 1,084
10 93 spain Marc Marquez  Honda 1:46,119 1,115
11 25 spain Maverick Viñales  Yamaha 1:46,152 1,148
12 19 spain Alvaro Bautista  Ducati 1:46,189 1,185
13 26 spain Dani Pedrosa  Honda 1:46,238 1,234
14 22 united_kingdom Sam Lowes  Aprilia 1:46,300 1,296
15 99 spain Jorge Lorenzo  Ducati 1:46,355 1,351
16 53 spain Tito Rabat  Honda 1:46,372 1,368
17 50 france Sylvain Guintoli  Suzuki 1:46,592 1,588
18 35 united_kingdom Cal Crutchlow  Honda 1:46,736 1,732
19 44 spain Pol Espargaro  KT 1:46,842 1,838
20 17 czech_republic Karel Abraham  Ducati 1:47,385 2,381
21 76 france Loris Baz  Ducati 1:47,518 2,514
22 8 spain Hector Barbera  Ducati 1:47,798 2,794
Nächster MotoGP Artikel