MotoGP
24 Juli
Event beendet
02 Aug.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächstes Event in
3 Tagen
09 Okt.
Nächstes Event in
17 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächstes Event in
31 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächstes Event in
45 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
52 Tagen
20 Nov.
Nächstes Event in
59 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP 2017 in Brno: Marquez triumphiert bei schwierigen Bedingungen

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2017 in Brno: Marquez triumphiert bei schwierigen Bedingungen
Autor:

MotoGP-Tabellenführer Marc Marquez gewinnt den Grand Prix von Tschechien in Brno und baut damit beim Auftakt in die 2. Saisonhälfte seine WM-Führung aus.

Podium: 1. Marc Marquez, 2. Dani Pedrosa, 3. Maverick Viñales
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Start: Marc Marquez, Repsol Honda Team, führt
Jorge Lorenzo, Ducati Team, mit neuer Verkleidung
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Michelin-Reifen: Radwechsel beim Repsol Honda Team
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Aleix Espargaro, Aprilia Racing Team Gresini
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Jonas Folger, Monster Yamaha Tech 3
Alvaro Bautista, Aspar Racing Team
Loris Baz, Avintia Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Bildergalerie: GP Tschechien in Brno

Marc Marquez (Honda) hat bei wechselnden Bedingungen den Grand Prix von Tschechien in Brno, Rennen 10 der MotoGP-Saison 2017, gewonnen. Den 2. Platz belegte Marquez' Honda-Teamkollege Dani Pedrosa. Auf Platz 3 kam Maverick Vinales (Yamaha) ins Ziel. Damit hat Marquez seine WM-Führung ausgebaut.

Lorenzo mit früher Führung aus Reihe 2

Beim Start war die Piste weitestgehend trocken, aber es hingen dunkle Wolken über dem Brno Circuit. Das Rennen war als Flag-To-Flag-Race deklariert und die Fahrer starteten mit Regenreifen.

Polesitter Marquez führte die Meute in die 1. Kurve. Im Nacken saß ihm aber sofort der von Startplatz 6 losgefahrene Jorge Lorenzo (Ducati). Noch im Verlauf der 1. Runde übernahm Lorenzo die Führung.

Während sich Lorenzo zunächst vom Feld absetzte und Valentino Rossi (Yamaha) auf Rang 2 lag, fiel Marquez rapide zurück. In der 3. Runde rangierte der Tabellenführer nur noch an 10. Stelle, weil er am Hinterrad den weichen Regenreifen drauf hatte. Die Konkurrenz fuhr mit der Medium-Mischung.

Marquez mit frühem Boxenstopp und Aufholjagd

Zu diesem Zeitpunkt entschloss sich Marquez als erster Fahrer zum Motorrad- und Reifenwechsel. Mit Slicks reihte sich der Honda-Pilot am Ende des Feldes wieder ein.

Nachdem Marquez an der Box war, folgten zahlreiche andere Piloten seinem Beispiel. Indes erreichte Rossi noch vor dem Boxenstopp das Hinterrad von Spitzenreiter Lorenzo. "The Doctor" ging in Führung, doch weiter hinten im Feld fuhr Marquez mit seinen Slicks 10 Sekunden schneller als die Spitze.

Rossi, Johann Zarco (Tech-3-Yamaha) und Andrea Dovizioso (Ducati) blieben lange auf den Regenreifen draußen. Als Rossi und Dovizioso zum Bike-Wechsel hereinkamen und weit zurückfielen, führte Zarco. Auf Rang 2 aber lag schon wieder Marquez. Und der Tabellenführer übernahm die Spitze von Zarco noch vor dessen Boxenstopp.

Marquez kontrolliert die 2. Rennhälfte

Anschließend kontrollierte Marquez das Geschehen. Mit großem Abstand hinter ihm rangierten Fahrer, die dort üblicherweise nicht zu finden sind: Aleix Espargaro (Aprilia), Scott Redding (Pramac-Ducati) und Karel Abraham (Aspar-Ducati).

Die genannten Überraschungsfahrer wurden aber dann doch von Pedrosa, Vinales, Rossi und Co. überholt. Marquez siegte schließlich mit 12 Sekunden Vorsprung auf Honda-Teamkollege Pedrosa. Vinales wurde 3. Dessen Yamaha-Teamkollege Rossi fing erst in der letzten Runde noch Vorjahressieger Cal Crutchlow (LCR-Honda) ab und verdrängte den Briten auf Platz 5.

Jonas Folger (Tech-3-Yamaha) belegte Platz 10. Für Jorge Lorenzo war nach der anfänglichen Führung nicht mehr als Platz 15 und damit ein winziger WM-Punkt zu holen. Ducati hatte das Bike mit Slicks nicht rechtzeitig parat...

KTM erstmals mit Top-10-Ergebnis

Alvaro Bautista (Aspar-Ducati) und Loris Baz (Avintia-Ducati) stürzten auf der Strecke. Andrea Iannone (Suzuki) stürzte in der Boxengasse, als er beim Motorrad-Wechsel mit Aleix Espargaro aneinandergeriet.

Espargaro wurde noch 8. vor Bruder Pol Espargaro, der mit Platz 9 die 1. Top-10-Platzierung für KTM eingefahren hat. Bradley Smith kam mit der 2. KTM nicht ins Ziel.

Weiter geht's bereits am kommenden Wochenende mit dem Grand Prix von Österreich auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg.

MotoGP 2017 in Brno: Marc Marquez im Warm-Up Schnellster

Vorheriger Artikel

MotoGP 2017 in Brno: Marc Marquez im Warm-Up Schnellster

Nächster Artikel

MotoGP 2017 in Brno: Das Rennergebnis in Bildern

MotoGP 2017 in Brno: Das Rennergebnis in Bildern
Kommentare laden