Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland

MotoGP in Indien: Kein Grand Prix 2024, neuer Termin im März 2025 angestrebt

Der Promoter des Indien-Grand-Prix gibt bekannt, dass das MotoGP-Rennen 2024 abgesagt wurde und man einen Termin im März 2025 finden möchte

MotoGP in Indien: Kein Grand Prix 2024, neuer Termin im März 2025 angestrebt

Die MotoGP wird im Herbst nicht in Indien gastieren. Das bestätigte Fairstreet Sports, der Organisator des Events, am Dienstagabend. Die finale Absage der zweiten Auflage des Events bestätigt das, was wir bereits am Anfang des Monats berichteten (zur Story).

MotoGP-Rechteinhaber Dorna hat die Absicht, den Grand Prix von Kasachstan, der ursprünglich im Juni stattfinden sollte, aber wegen der schweren Überschwemmungen in der Region verschoben werden musste, auf den Termin des Indien-Rennens zu verlegen. Sollte Kasachstan den Kalender-Slot nicht übernehmen, dann wird sich der MotoGP-Kalender 2024 voraussichtlich auf 19 Grands Prix verringern.

Bei der Erklärung von Indien-Promoter Fairstreet war allerdings nicht explizit von einer Absage die Rede. Die Verantwortlichen in Indien streben an, das Rennen auf März 2025 zu verlegen.

"Die Entscheidung, das Rennen auf den März des nächsten Jahres zu verlegen und dabei die erste oder zweite Woche anzustreben, war eine kollektive Übereinkunft zwischen allen Beteiligten", kommentiert der CEO von Fairstreet Sports, Pushkar Nath Srivastava, in einem Statement, das den Kollegen der spanischen Edition von Motorsport.com vorliegt.

"Die ungeeigneten Wetterbedingungen im September stellten sowohl für die Fahrer als auch für die Streckenposten eine große Herausforderung dar", blickt Pushkar Nath Srivastava auf die Premiere des Indien-Grand-Prix zurück.

Bei der angestrebten Neuauflage im März 2025 soll das Event noch größer aufgezogen werden als im Herbst 2023. Pushkar Nath Srivastava strebt an, mit dem Event "einen neuen Standard für hervorragende Motorsportveranstaltungen setzen".

Obwohl Fairstreet Sports die heißen Temperaturen in Greater Noida im September anführte, dürfte der wahre Grund ein anderer sein: Es deutet alles darauf hin, dass die Absage auf finanzielle Probleme zurückzuführen ist.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Ende einer MotoGP-Ära: Repsol beendet 2025 die Zusammenarbeit mit Honda
Nächster Artikel Jorge Martins MotoGP-Zukunft: Manager gibt Ducati nur noch bis Mugello Zeit

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland