MotoGP
25 März
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
49 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
62 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
111 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
132 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
167 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
181 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
195 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
202 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
216 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
223 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
237 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
244 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
258 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP-Insider prophezeit: Valentino Rossi gelingt kein weiteres Podium

Fahrermanager Carlo Pernat erwartet, dass sich die Misserfolge der MotoGP-Saison 2020 auch auf Valentino Rossis diesjährige Saison auswirken werden

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Insider prophezeit: Valentino Rossi gelingt kein weiteres Podium

Beim zweiten Rennen der MotoGP-Saison 2020 in Jerez schaffte es Valentino Rossi zum bisher letzten Mal aufs Podium. Der bisher letzte Sieg des mittlerweile 42-Jährigen liegt noch weiter zurück.

In der Saison 2017 holte Rossi beim Rennen in Assen seinen bisher letzten Laufsieg in der MotoGP. Fahrermanager Carlo Pernat geht davon aus, dass Rossi in der neuen Saison kein Kandidat für Siege und Podestplätze sein wird.

"Ich denke, es wäre besser gewesen, wenn er eher aufgehört hätte. Doch er genießt es. Das ist in Ordnung", bemerkt Pernat gegenüber 'GPOne'. Die Fortsetzung der MotoGP-Karriere kann Pernat nicht nachvollziehen, weil Rossi nicht länger ein Spitzenfahrer ist.

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Fabio Quartararo, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Fabio Quartararo, Petronas Yamaha SRT
1/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing, Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing, Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
2/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing, Alex Rins, Team Suzuki MotoGP, Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing, Alex Rins, Team Suzuki MotoGP, Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
3/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
4/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
5/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
6/6

Foto: Dorna Sports

"Meiner Meinung nach wird er nicht um den WM-Titel kämpfen. Vielleicht kann er ein paar gute Rennen zeigen. Doch die Jahre vergehen. An das vergangene Jahr hat er nicht viele gute Erinnerungen. Wenn er etwas riskierte, dann stürzte er", bemerkt der MotoGP-Insider.

"Ich sehe ihn nicht um Podestplätze kämpfen", prophezeit Pernat. "Vielleicht liege ich ja falsch. Aber mit 42 Jahren kontrolliert der Kopf die Hand und befielt ihr, kein Gas zu geben."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Valentino Rossis Mutter: "Auch mit 42 Jahren kann er nach wie vor begeistern"

Vorheriger Artikel

Valentino Rossis Mutter: "Auch mit 42 Jahren kann er nach wie vor begeistern"

Nächster Artikel

"Natürlich bin ich besorgt" - Maverick Vinales über Yamaha-Motoren

"Natürlich bin ich besorgt" - Maverick Vinales über Yamaha-Motoren
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Urheber Sebastian Fränzschky