präsentiert von:

Vinales & Rossi unterschiedlicher Meinung über neues Yamaha-Chassis für MotoGP 2017

Das Yamaha-Werksteam hat am Montag beim offiziellen MotoGP-Test in Jerez ein neues Chassis erhalten. Während Maverick Vinales die Bestzeit fuhr, fand sich Valentino Rossi am Ende des Feldes wieder.

Vinales & Rossi unterschiedlicher Meinung über neues Yamaha-Chassis für MotoGP 2017
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Dani Pedrosa, Repsol Honda Team; Marc Marquez, Repsol Honda Team
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing; Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Marc Marquez, Repsol Honda Team

Der Test des neuen Chassis hätte für die Yamaha-Werkspiloten nicht unterschiedlicher ausgehen können. Maverick Vinales landete in 1:38,635 Minuten an der Spitze des Feldes, 0,002 Sekunden vor Weltmeister Marc Marquez.

Teamkollege Valentino Rossi landete hingegen auf Platz 21. Der neunfache Weltmeister kam auf eine Zeit von 1:40,463 Minuten, 1,828 Sekunden Rückstand – und nur noch Sam Lowes und Sylvain Guintoli hinter sich. Sebst KTM-Tester Mika Kallio war schneller.

"Leider hat das neue Zeug, auch das neue Chassis, nicht besser funktioniert." - Valentino Rossi

"Wir haben mit einer normaleren Abstimmung als im Rennen gearbeitet", so Rossi zum Test. "Aber leider hat das neue Zeug, auch das neue Chassis, nicht besser funktioniert."

"Wir haben Verschiedenes probiert und ich denke, dass wir etwas Wichtiges verstanden haben, damit wir dieses Problem in Zukunft beheben können."

Auch Team-Director Massimo Meregalli war überzeugt davon, dass "der neue Rahmen ein paar positive Punkte hat, aber einige Bereiche müssen einfach noch besser werden."

Teamkollege Vinales, der den Test mit der Bestzeit abgeschlossen hatte, zeigte sich vom neuen Rahmen angetaner, als der Italiener.

"Das neue Chassis funktioniert ziemlich gut." - Maverick Vinales

"Das neue Chassis funktioniert ziemlich gut", so der Spanier.

"Wir haben das Setup vom Rennen mit den gleichen Reifen vergliche, um zu sehen, wie es funktioniert."

"Das Ergebnis war gänzlich anders, wir hatten eine richtig gute Pace."

Doch schon nach Test-Ende wollte Vinales nicht mehr zurückblicken, sondern nach vorn. "Wir müssen uns jetzt auf Le Mans konzentrieren, denn ich denke, dass das eine gute Strecke für uns werden wird, besonders mit meine Fahrstil, und dass wir dort einen richtig guten Job machen können."

"Mit dem neuen Chassis gab es positive, aber auch negative Punkte, wir müssen das checken und analysieren und dann werden wir weitersehen."

geteilte inhalte
kommentare
Maverick Vinales beendet Jerez-Test der MotoGP an der Spitze

Vorheriger Artikel

Maverick Vinales beendet Jerez-Test der MotoGP an der Spitze

Nächster Artikel

MotoGP 2017: Dani Pedrosa laut Valentino Rossi ein heißer Titelkandidat

MotoGP 2017: Dani Pedrosa laut Valentino Rossi ein heißer Titelkandidat
Kommentare laden