präsentiert von:

MotoGP Katar (1): Yamaha-Doppelspitze im Warm-up, Ducati-Duo weit hinten

Yamaha-Pilot Fabio Quartararo führt das Warm-up in Katar vor Maverick Vinales und Johann Zarco an - Beide Ducati-Werksfahrer auf den hinteren Plätzen

MotoGP Katar (1): Yamaha-Doppelspitze im Warm-up, Ducati-Duo weit hinten

Das Warm-up zum Grand Prix von Katar 2021 endete am Sonntagnachmittag mit einer Yamaha-Doppelspitze. Fabio Quartararo markierte mit 1:55.147 Minuten die Bestzeit vor seinem Teamkollegen Maverick Vinales, dem 0,138 Sekunden fehlten. Johann Zarco (Pramac-Ducati) wurde Dritter.

Zum Start der letzten 20-minütigen Trainingssession vor dem Rennen war es mit 25 Grad Luft- und 34 Grad Asphalttemperatur zwar nicht so warm wie gestern Nachmittag. Es wehte aber ein teils starker Wind, was gerade für die großen Maschinen mit ihren Aero-Elementen zum Problem werden kann.

Die große Mehrheit des Feldes ging das Warm-up mit weichen Reifen vorne und hinten an. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) entschied sich am Vorderrad als einziger für die harte Mischung. Danilo Petrucci (Tech-3-KTM) setzte auf den Medium.

Jack Miller steigt verspätet ins Warm-up ein

Im Klassement wechselte die Führung mehrfach. Zur Halbzeit hatten mit Pramac-Pilot Zarco und Alex Marquez (LCR-Honda) erst zwei Fahrer Zeiten unter 1:56 Minuten markiert. Polesetter Francesco Bagnaia und sein Ducati-Teamkollege Jack Miller befanden sich zu dem Zeitpunkt noch am Ende der Tabelle.

Bagnaia war nach nur zwei Runden wieder an die Box abgebogen, Miller hatte seine Box wiederum noch gar nicht verlassen. Er nahm das Warm-up erst mit Anbruch der letzten zehn Minuten auf, während immer mehr Fahrer 1:55er-Zeiten markierten.

In der Schlussphase übernahm Yamaha das Kommando. Quartararo und Vinales verdrängten Zarco von der Spitze und sicherten sich die Plätze eins und zwei. Hinter Zarco klassierten sich mit Alex Marquez, Taakaki Nakgami und Pol Espargaro drei Hondas.

Ducati-Duo und Valentino Rossi mit Rückstand

MotoGP-Rookie Enea Bastianini (Avintia-Ducati) beendete das Warm-up als Siebter. Stefan Bradl (Honda), Luca Marini (Avintia-Ducati) und Morbidelli komplettierten die Top 10. Letzteren trennten 0,710 Sekunden von der Spitze. Weltmeister Joan Mir (Suzuki) wurde Elfter vor Aleix Espargaro (Aprilia) und Teamkollege Alex Rins.

Überraschend weit hinten landete das Ducati-Werksduo. Bagnaia rangierte noch hinter Miguel Oliveira (KTM) auf Platz 15 mit fast einer Sekunde Rückstand. Miller reihte sich hinter Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) nur an 21. Stelle ein.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP Katar (1) 2021: TV-Übertragung, Zeitplan & Livestream

Vorheriger Artikel

MotoGP Katar (1) 2021: TV-Übertragung, Zeitplan & Livestream

Nächster Artikel

MotoGP Katar: Vinales siegt vor Ducati - Mir verliert P2 auf der Zielgeraden

MotoGP Katar: Vinales siegt vor Ducati - Mir verliert P2 auf der Zielgeraden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail 1
Subevent WU
Fahrer Fabio Quartararo
Teams Monster Energy Yamaha MotoGP
Urheber Juliane Ziegengeist