MotoGP
02 Aug.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
7 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächstes Event in
21 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächstes Event in
35 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
42 Tagen
20 Nov.
Nächstes Event in
49 Tagen
Details anzeigen:

Pol Espargaro: KTM kann in der MotoGP 2017 das Q2 erreichen

geteilte inhalte
kommentare
Pol Espargaro: KTM kann in der MotoGP 2017 das Q2 erreichen
Autor:
Übersetzung: André Wiegold

Pol Espargaro ist sich sicher: KTM könne ab sofort aus eigener Kraft ins Q2 der MotoGP gelangen. Das habe das Team in Brno bewiesen.

Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaro, Red Bull KTM Factory Racing

Espargaro zeigte im 4. Freien Training eine gute Leistung und landete auf Platz 9. Ihm war es möglich, auf demselben Rundenzeiten-Niveau zu fahren wie Johann Zarco. Daher hoffte er, im Qualifying ins Q2 zu gelangen.

Schlussendlich stürzte er jedoch in Q1 und qualifizierte sich damit nur für den 18. Startplatz, nur eine Position vor Teamkollege Bradley Smith.

Espargaro sagte: "Es war sehr eng. Im 4. Freien Training war Zarco vor mir. Ich konnte machen was ich wollte: Ich habe auf ihn aufgeholt, ihn ziehen lassen und dann bin ich wieder an ihn heran gefahren. Ich war von der Leistung unseres Bikes sehr überrascht."

"Auch wenn es etwas zu heiß war, lief Q1 gut. Ich konnte mit den Rundenzeiten der Toppiloten mithalten. Wir hätten erstmals unter normalen Bedingungen ins Q2 einziehen können."

Jedoch wurde Espargaro auch etwas nervös: "Es war das 1. Mal, dass wir auf trockener Strecke gut genug für das Q2 waren. Daher war ich etwas aufgeregt. Ich habe deshalb die Grenzen des Motorrads etwas überschritten und bin gestürzt."

"Trotz des Crashs war ich jedoch glücklich, da ich dem Team gezeigt habe, dass wir es schaffen können und dass das Bike sehr gut ist."

"Wir müssen uns an die Bedingungen und an das Gefühl gewöhnen, um die Top-10-Startplätze kämpfen zu können. Wir müssen aber noch hart arbeiten, um diese Möglichkeit öfters zu bekommen. Wir dürfen keine Fehler machen."

Platz 7 im Rennen möglich

Espargaro gehörte zu den 4 Fahrern, die sich entschieden hatten, das Bike in der 2. Runde des Rennens zu wechseln. Er lag nach dem Wechsel auf Platz 12.

Statt wieder nach hinten durchgereicht zu werden, überholte der Spanier Jack Miller, Scott Redding, Alex Rins und Karel Abraham. Nur Valentino Rossi musste Espargaro vorbeiziehen lassen. Letztendlich fand er sich auf Rang 9 wieder.

Espargaro kam während des Rennens noch einmal von der Strecke ab, weshalb er 5 bis 6 Sekunden verlor. Bei der Zieleinfahrt lag er 6,7 Sekunden hinter Danilo Petrucci und direkt hinter seinem Bruder Aleix.

Bildergalerie: Pol Espargaro in Brno

"Es war mein Fehler und deshalb muss ich mich bei meinem Team entschuldigen", sagte er. "Ich habe viel Zeit verloren. Es wäre möglich gewesen, auf Platz 7 zu landen."

"Ich bin dennoch sehr glücklich, auch wenn wir besser abschneiden hätten können. Ich habe einen Fehler gemacht und bin von der Strecke abgekommen. Das kostete uns einige wertvolle Sekunden."

"Im Rennen habe ich viele Kontrahenten überholt. Ich bin auf Platz 9 ins Ziel gekommen. Auch wenn ich weiter vorne hätten landen können, war es ein fantastischer Lauf."

"Ich bin sehr stolz auf das Team, denn es hat Teamwork bewiesen. Seit dem Rennen in Aragon haben wir das Bike massiv verbessert und gezeigt, was wir drauf haben."

MotoGP-Analyse: So meisterte Marc Marquez die Flag-to-Flag-Rennen

Vorheriger Artikel

MotoGP-Analyse: So meisterte Marc Marquez die Flag-to-Flag-Rennen

Nächster Artikel

Cal Crutchlow will in der MotoGP innovative Verkleidungen sehen

Cal Crutchlow will in der MotoGP innovative Verkleidungen sehen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Brünn
Ort Brno Circuit
Fahrer Pol Espargaro
Teams Red Bull KTM Factory Racing
Urheber David Gruz