Andrea Dovizioso: MotoGP-Titel wird trotz Sieg in Mugello schwierig

Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso will nicht über seine Chancen auf den WM-Titel der diesjährigen MotoGP-Saison sprechen, obwohl er nach seinem Sieg in Mugello auf Platz 2 der Fahrerwertung liegt.

Am Sonntag holte Dovizioso in Mugello seinen 3. Sieg in der MotoGP und seinen 1. bei trockenen Bedingungen, nachdem er seinen größten Konkurrenten in der Meisterschaft, Yamaha-Fahrer Maverick Vinales, geschlagen hatte. Momentan liegt er in der Fahrerwertung 26 Punkte hinter dem Spanier auf Platz 2.

Trotzdem bleibt er aufgrund der Schwäche der Ducati in der Kurvenmitte skeptisch und glaubt nicht, dass er plötzlich eine Lösung gefunden habe, um sein Heimrennen zu gewinnen.

"Jedes Wochenende ist eine andere Geschichte, also müssen wir positiv bleiben", sagte er.

"Dieses Resultat wirkt sich sicher aus, aber wir haben am Bike nichts besonderes geändert, daher kann ich nicht sagen, 'jetzt kämpfen wir um die Meisterschaft'."

"Ich bin immer Realist. Viele Leute sagen, ich sei negativ, aber ich nenne mich selbst Realist. Und bis jetzt können wir bei einigen Rennen wirklich schnell sein, bei 18 Rennen ist unsere Basis aber nicht gut genug."

"Jetzt haben wir nächstes Wochenende ein Rennen [in Barcelona], also werden wir es auf einer anderen Strecke, auf der es sehr wenig Grip gibt und wo der Asphalt nicht so gut ist, ganz einfach sehen."

"Letztes Jahr hatten wir da sehr zu kämpfen, also werden wir bald sehen, wie konkurrenzfähig wir sind. Wir sind 2. der Meisterschaft, also sind wir nicht allzu schlecht."

"Aber daran zu denken, jedes Wochenende mit ihnen zu kämpfen und am Ende der Saison um die Meisterschaft zu kämpfen, wird schwierig."

In der vergangenen Saison feierte Ducati mit Dovizioso und seinem ehemaligen Teamkollegen Andrea Iannone die ersten beiden Siege seit 2010.

Für 2017 war der Schritt nicht groß genug, um regelmäßig an der Spitze zu fahren. Doviziosos Platz in der 1. Startreihe war der 1. in dieser Saison. Yamaha feierte bisher 3 Siege, Honda 2, Dovizioso hat nach seinem 1. Sieg in diesem Jahr aber das Gefühl, dass sich alles von Strecke zu Strecke ändern kann.

"Ich denke, es hängt viel von der technischen Situation ab", sagte er. "Zum Beispiel sind es normalerweise Yamaha und Honda, in Mugello konnten wir zum 1. Mal wirklich um den Sieg kämpfen."

Bildergalerie: MotoGP in Mugello

"Da alle sehr nahe beieinander sind, denke ich, dass am Ende des Rennens Kleinigkeiten einen großen Unterschied machen können."

"Mitunter sind die Bikes vielleicht nicht so unterschiedlich, aber der Zustand, in dem die Fahrer am Wochenende ankommen, das Streckenlayout das Gefühl, oder ob man stürzt, kann einen großen Unterschied machen."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Mugello
Rennstrecke Mugello Circuit
Fahrer Andrea Dovizioso
Teams Ducati Team
Artikelsorte News
Tags dovizioso, ducati, motogp, mugello, sieg