MotoGP 2017 am Sachsenring: Barbera beherrscht verregnetes 2. Training

Hector Barbera holte sich im Regen beim Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring die Bestzeit im 2. Training der MotoGP 2017. Tagesschnellster bleibt aber Andrea Dovizioso.

Es waren nur zwei kurze, aber heftige Regenschauer, die das 2. Training aber maßgeblich beeinflussten: Einer kurz vor Beginn, ein weiterer gegen Halbzeit. Damit fanden die MotoGP-Piloten nahezu 2 Mal identische Bedingungen vor: Es war nass und trocknete ab, anschließend noch einmal das gleiche Spiel.

Auf seiner letzten Runde sicherte sich dann Ducati-Satelliten-Pilot Barbera die Regenbestzeit. In 1:28,178 Minuten blieb er nur 63 Tausendstelsekunden vor Weltmeister Marc Marquez und dessen Honda-Teamkollege Dani Pedrosa auf drei (+0,353).

Ergebnis: 2. Training

Regenspezialist Danilo Petrucci mischte ebenfalls vorn mit und fuhr in 1:28,468 Minuten exakt die gleiche Zeit wie Pedrosa vor ihm. Nur 59 Tausendstel dahinter landete Aleix Espargaro auf der Aprilia.

Cal Crutchlow und WM-Leader Andrea Dovizioso holten die Ränge 6 und 7 vor Lokalmatador Jonas Folger aus Bayern. Sam Lowes und Jorge Lorenzo rundeten die Top 10 ab.

Im Regen auch stark unterwegs war KTM-Pilot Pol Espargaro, der hinter Alvaro Bautista auf dem 12. Platz landete. KTM-Testfahrer Mika Kallio wurde hinter Loris Baz 13.

Moto2-Zweifachweltmeister Johann Zarco hatte Mitte der Session einen Sturz wegzustecken, konnte aber noch mal fahren. Er landete auf dem 18. Platz.

Tagesbestzeit beim WM-Leader

Bei diesen Bedingungen waren natürlich keine Zeitverbesserungen möglich. Damit startete Dovisoso als Tageschnellster in das Sachsenring-Wochenende. Der Ducati-Pilot hatte am Vormittag in 1:21,599 Minuten vorgelegt und sich um 38 Tausendstelsekunden vor Yamaha-Pilot Maverick Vinales klassiert. Im Nassen war Vinales nicht über Rang 20 hinaus gekommen.

Bester Honda-Pilot des Tages wurde Pedrosa auf 3, noch vor Aleix Espargaro, Bautista, Marquez, Zarco, Petrucci, Jack Miller und Scott Redding. Folger holte im Trockenen Rang 11.

Valentino Rossi hatte am Vormittag zunächst seine M1 mit technischem Problem abparken müssen und konnte in der um 10 Minuten längeren Session nur 15 Runden drehen. Im Trockenen landete der Italiener auf Platz 16, im Nassen auf 15.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Sachsenring
Rennstrecke Sachsenring
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags deutschland, gp deutschland, motogp, motogp 2017, motorrad-wm, sachsenring, training