MotoGP
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training in
2 Tagen
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
9 Tagen
01 Nov.
-
03 Nov.
1. Training in
16 Tagen
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
30 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP Silverstone 2019: Quartararo im FT3 knapp vor Rossi Schnellster

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP Silverstone 2019: Quartararo im FT3 knapp vor Rossi Schnellster
Autor:
24.08.2019, 09:56

Fabio Quartararo setzt sich auch im dritten Training mit neuem Rundenrekord an die Spitze - Valentino Rossi Zweiter - Alex Rins und Andrea Dovizioso in Q1

MotoGP-Rookie Fabio Quartararo stellte im dritten Freien Training für den Grand Prix von Großbritannien neuen Rundenrekord auf. In seiner letzten Runde wurde der Fahrer vom Petronas-Yamaha-Team mit 1:58.547 Minuten gestoppt. Das ist die schnellste je in Silverstone gefahrene Runde. Im letzten Versuch schnappte Quartararo noch Valentino Rossi (Yamaha) Platz eins weg. Der Rekordweltmeister war als Zweiter um lediglich 0,146 Sekunden langsamer.

Weltmeister Marc Marquez (Honda) war lange mit Rennreifen unterwegs und probierte erst in den letzten drei Minuten eine schnelle Runde. Diese brachte ihn auf Platz drei. Dahinter folgten mit Jack Miller (Pramac) und Danilo Petrucci zwei Ducati-Fahrer auf den Positionen vier und fünf. Miller hatte gegen Halbzeit einen technischen Defekt. Vor Kurve 7 ging plötzlich der Motor aus und der Australier musste die restliche Session mit dem zweiten Motorrad bestreiten.

 

Lokalmatador Cal Crutchlow (LCR-Honda) landete mit sechs Zehntelsekunden Rückstand an der sechsten Position. Maverick Vinales und Franco Morbidelli sorgten als Siebter und Achter dafür, dass alle vier Yamaha-Fahrer für Q2 qualifiziert sind. Takaaki Nakagami (LCR-Honda) folgte als Neunter und Aleix Espargaro sorgte mit der zehntschnellsten Zeit für ein Aprilia-Highlight.

Spielberg-Sieger Andrea Dovizioso (Ducati), der 2017 in Silverstone gewonnen hat, tat sich schwer. Mit fast 1,2 Sekunden Rückstand belegte der Italiener nur Platz 14. Somit muss Dovizioso am Nachmittag in Q1 antreten. Auch Suzuki-Speerspitze Alex Rins verpasste als Elfter den direkten Q2-Einzug. Und auch keine KTM schaffte es in die Top 10.

Miguel Oliveira (Tech 3) und Pol Espargaro landeten auf den Positionen zwölf und 13. Johann Zarco wurde 15. Nur zwei Fahrer konnten ihre Freitagszeit nicht verbessern. Das waren Andrea Iannone (Aprilia) und Karel Abraham (Avintia-Ducati). Deswegen belegte Abraham hinter Jorge Lorenzo (Honda) den letzten Platz. Der Spanier konnte seine persönliche Bestzeit wieder steigern. Im Gesamtergebnis war Lorenzo mit 3,9 Sekunden Rückstand trotzdem 22. und Letzter.

Das vierte Training beginnt um 14:30 Uhr MESZ. Anschließend findet das Qualifying statt.

Mit Bildmaterial von LAT.

MotoGP-Piloten loben neuen Silverstone-Asphalt: "Nahezu perfekt"

Vorheriger Artikel

MotoGP-Piloten loben neuen Silverstone-Asphalt: "Nahezu perfekt"

Nächster Artikel

MotoGP Silverstone 2019: Die Qualifyings im Live-Ticker

MotoGP Silverstone 2019: Die Qualifyings im Live-Ticker
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Silverstone
Subevent 3. Training
Fahrer Fabio Quartararo
Urheber Gerald Dirnbeck