MotoGP 2018

MotoGP-Superstar Valentino Rossi verlängert Yamaha-Vertrag bis 2018

Valentino Rossi bleibt Yamaha und der MotoGP bis einschließlich 2018 erhalten. Der italienische Superstar unterzeichnete beim Saisonauftakt eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre.

„Ich bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung“, sagt Rossi. „Es war schließlich immer mein Wunsch, so lange im Motorsport aktiv zu sein, so lange ich konkurrenzfähig bin und es mir Spaß macht.“

Fotostrecke: Alle MotoGP-Bikes von Valentino Rossi

„Ich bin hochmotiviert, in diesem Jahr und in den beiden folgenden Saisons um die bestmöglichen Ergebnisse zu kämpfen.“

Ob Jorge Lorenzo dann noch immer sein Teamkollege sein wird?

Eigentlich hatte der Spanier nämlich um eine Verlängerung seines Vertrags bei Yamaha gebuhlt und schien lange Zeit auf der Pole-Position für einen Verbleib im Team zu stehen. Doch nun kam ihm Rossi zuvor.

 

Es mangelt allerdings nicht an Alternativen: Ducati soll Lorenzo bereits im vergangenen Jahr ein äußerst lukratives Angebot unterbreitet haben.

Rossi wiederum hat seine sportliche Zukunft nun fixiert. Er bleibt damit dem Team treu, mit dem er bereits 2004, 2005, 2008 und 2009 den WM-Titel in der MotoGP und über 100 Podestplätze erzielt hat. 2016 bestreitet er bereits seine elfte Saison für Yamaha.

Fotostrecke: Alle MotoGP-Weltmeister seit 2005

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP Katar
Rennstrecke Losail International Circuit
Fahrer Valentino Rossi , Jorge Lorenzo
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News
Tags motogp, valentino rossi, vertrag, vertragsverlängerung, vr46, yamaha
Topic MotoGP 2018