MotoGP-Test in Spielberg: Ducati-Dominanz am ersten Tag

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Test in Spielberg: Ducati-Dominanz am ersten Tag
Jamie Klein
Autor: Jamie Klein
19.07.2016, 16:28

Andrea Dovizioso markiert zum Auftakt der zweitägigen MotoGP-Testfahrten auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg die Bestzeit – Casey Stoner auf Platz vier, Valentino Rossi abgeschlagen.

Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Iannone, Ducati Team
Andrea Iannone, Ducati Team
Casey Stoner, Ducati Team
Casey Stoner, Ducati Team

In Vorbereitung auf den Großen Preis von Österreich testet ein Großteil der MotoGP-Teams in dieser Woche zwei Tage lang auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg. Dort geht am 14. August nach 18 Jahren Pause das Österreich-Comeback der Motorrad-WM über die Bühne.

Mit Ausnahme des Honda-Werksteams, des Aprilia-Werksteams und des Tech-3-Yamaha-Teams sind die MotoGP-Teams noch bis Mittwoch in Spielberg vor Ort. Beim Auftakt am Dienstag war es die Ducati-Truppe, die die Schlagzahl bestimmte.

Ducati dominiert mit Werks-, Test- und Satellitenpiloten

Andrea Dovizioso holte sich mit einer Rundenzeit von 1:23,764 Minuten die Tagesbestzeit. Zweitschnellster war Teamkollege Andrea Iannone, der die Vormittagssession für sich entschieden hatte. Am Nachmittag gingen die Zeiten jedoch in den Keller. Unterm Strich war Iannone mehr als eine halbe Sekunde langsamer als Dovizioso.

Nach 250 Rennen: Die Bestenliste der MotoGP-Sieger

Auch die Plätze drei und vier der Tageswertung ging an Ducati-Fahrer: Scott Redding aus dem Satellitenteam Pramac Racing wurde Dritter vor Ex-Weltmeister Casey Stoner, der einmal mehr für das Werksteam testet. Stoner fehlten unterm Strich 0,7 Sekunden auf die Bestzeit von Dovizioso.

Erster Verfolger des Ducati-Quartetts war Maverick Vinales (Suzuki) auf Platz fünf, gefolgt von drei weiteren Ducati-Fahrern aus Satellitenteams: Hector Barbera (Avintia; 6.), Eugene Laverty (Aspar; 7.) und Danilo Petrucci (Pramac; 8.).

Mit knapp 1,3 Sekunden weit abgeschlagen reihte sich Superstar Valentino Rossi nur an neunter Stelle ein. Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo schloss gar nur als Zwölfter ab. WM-Spitzenreiter Marc Marquez ist aufgrund der Abwesenheit des Honda-Werksteams diesmal nicht vor Ort, hat den Red-Bull-Ring aber bereits vor einigen Wochen unter die Räder genommen.

Neben den arrivierten Teams ist auch das zur kommenden Saison in die MotoGP-Klasse aufsteigende KTM-Werksteam vor Ort. Die Testfahrer Mika Kallio und Thomas Lüthi klassierten sich am Dienstag auf den Plätzen 16 und 18 im 18-köpfigen Teilnehmerfeld. Kallio fehlten dabei 2,2 Sekunden auf die Bestzeit von Ducati-Pilot Dovizioso.

Die Rundenzeiten vom Dienstag:

Pos.FahrerTeamVormittagNachmittag
1  Andrea Dovizioso Ducati 1m24.788s  1m23.764s
2  Andrea Iannone Ducati 1m24.669s  1m24.347s
3  Scott Redding Pramac-Ducati 1m25.181s  1m24.461s
4  Casey Stoner Ducati 1m25.847s 1m24.502s 
5  Maverick Vinales Suzuki 1m25.181s 1m24.595s 
6  Hector Barbera Avintia-Ducati 1m26.563s 1m24.649s 
7  Eugene Laverty Aspar-Ducati 1m26.038s 1m24.751s 
8  Danilo Petrucci Pramac-Ducati 1m26.379s 1m24.992s 
9  Valentino Rossi Yamaha 1m25.712s 1m25.054s 
10  Aleix Espargaro Suzuki 1m25.099s  1m25.223s 
11  Yonny Hernandez Aspar-Ducati 1m25.713s 1m25.171s 
12  Jorge Lorenzo Yamaha 1m25.317s 1m25.175s 
13  Jack Miller Marc-VDS-Honda  1m25.997s 1m25.345s 
14  Cal Crutchlow LCR-Honda  1m25.710s 1m25.348s 
15  Loris Baz Avintia-Ducati  1m26.942s 1m25.994s 
16  Mika Kallio KTM  1m26.264s 1m26.056s 
17  Tito Rabat Marc-VDS-Honda  1m27.016s 1m26.195s 
18  Thomas Lüthi KTM 1m27.402s 1m26.405s

 

Nächster MotoGP Artikel
Bestätigt: Marquez-Motorrad-Wechsel beim Sachsenring MotoGP war legal

Vorheriger Artikel

Bestätigt: Marquez-Motorrad-Wechsel beim Sachsenring MotoGP war legal

Nächster Artikel

Die Rennsieger der MotoGP-Saison 2016

Die Rennsieger der MotoGP-Saison 2016
Kommentare laden