MotoGP 2018
Topic

MotoGP 2018

MotoGP-Test Jerez: Dovizioso mit neuem Streckenrekord

Ducati-Pilot Andrea Dovizioso übernimmt das Kommando beim privaten MotoGP- und Superbike-Test in Jerez de la Frontera am Donnerstag. Ducati hat sich damit an der Spitze zurückgemeldet.

MotoGP-Test Jerez: Dovizioso mit neuem Streckenrekord

Nach einer zwischenzeitlichen Bestzeit von Jorge Lorenzo fuhr Andrea Dovizioso die schnellste Runde des Tages in 1:37.663 Minuten. Damit war er sechs Zehntelsekunden schneller als Andrea Iannone (Suzuki) am Vortag.

Lorenzo hatte zur Mittagspause in 1:37.965 Minuten noch die Nase vorn und steigerte sich am Nachmittag auf 1:37.921 Minuten. Das reichte aber nur zu Rang drei, denn dazwischen schob sich noch Cal Crutchlow (LCR-Honda) in 1:37.818 Minuten. Er fuhr den 2018er-Prototypen.

Iannone musste sich mit der viertbesten Zeit zufriedengeben, fuhr seinerseits aber zwei Zehntelsekunden schneller als am Vortag. Beachtenswert ist die Zeit von Pol Espargaro auf der KTM RC16 von 1:38.314 Minuten auf Rang fünf vor Alex Rins (Suzuki), der mit 77 Runden Trainingsweltmeister war.

 

 

Als bester Rookie klassifizierte sich Franco Morbidelli (Marc-VDS-Honda) auf der elften Position. Er war eine knappe Zehntelsekunde schneller als Takaaki Nakagami (LCR-Honda) auf Rang zwölf.

Enttäuschend waren erneut die Aprilia-Piloten: Scott Redding und Eugene Laverty kamen nicht über die Positionen 13 und 14 hinaus. Damit konnten sie lediglich Lüthi-Ersatz Alex Marquez (Marc-VDS-Honda) und Moto2-Aufsteiger Xavier Simeon (Avintia-Ducati) sowie die Superbike-Piloten hinter sich lassen. Diese wurden von Marco Melandri in 1:39.663 Minuten angeführt.

Pos.

Fahrer

Fabrikat Zeit Rückstand
1  Andrea Dovizioso
Ducati  1:37.663  
2  Cal Crutchlow
Honda  1:37.818 0,155
3  Jorge Lorenzo
Ducati  1:37.921 0,258
4  Andrea Iannone Suzuki  1:38.067 0,404
5  Pol Espargaro  KTM 1:38.360 0,651
6  Alex Rins Suzuki  1:38.360 0,697
7  Tito Rabat  Ducati  1:38.387 0,725
8  Danilo Petrucci Ducati 1:38.688 1,025
9  Jack Miller Ducati  1:38.876 1,213
10  Bradley Smith KTM  1:38.900 1,237
11  Franco Morbidelli Honda  1:38.923 1,260
12  Takaaki Nakagami Honda  1:38.992 1,329
13  Scott Redding Aprilia  1:39.295 1,633
14  Eugene Laverty Aprilia  1:39.485 1,823
15  Alex Marquez Honda  1:39.782 2,119
16  Xavier Simeon Ducati  1:40.332 2,669
geteilte inhalte
kommentare
Marc Marquez rechnet 2018 mit Johann Zarco

Vorheriger Artikel

Marc Marquez rechnet 2018 mit Johann Zarco

Nächster Artikel

Suzuki: Iannone testet Motoren, Rins arbeitet am Chassis

Suzuki: Iannone testet Motoren, Rins arbeitet am Chassis
Kommentare laden