MotoGP: Valentino Rossi bescheinigt neuer Yamaha M1 "großes Potenzial"

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP: Valentino Rossi bescheinigt neuer Yamaha M1
Oriol Puigdemont
Autor: Oriol Puigdemont
Co-Autor: Mitchell Adam
Übersetzung: Mario Fritzsche
23.01.2017, 20:18

Nachdem Valentino Rossi im November 2016 in Valencia beim 1. Test der 2017er-Yamaha wenig überzeugt war, hat man bei einem Privattest in Sepang eine klare Richtung gefunden.

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing; Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing; Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Die neuen Bikes von Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing, und Valentino Rossi, Yamaha Factory Rac
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, und Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing, mit dem Motor d
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Die neuen Bikes von Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing, und Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Yamaha hat am Donnerstag der vergangenen Woche als 1. Team sein Bike für die MotoGP-Saison 2017 offiziell vorgestellt. Gefahren wird die neueste Version der M1 von Valentino Rossi und dessen neuem Teamkollegen Maverick Vinales.

Bildergalerie: MotoGP-Präsentation 2017 von Yamaha

Ihren Ersteinsatz hatte die Yamaha M1, Jahrgang 2017, bereits im November 2016. Beim traditionellen Valencia-Test war Rossi bereits mit dem neuen Bike unterwegs, während Vinales bei seinem Yamaha-Debüt mit der 2016er-M1 die Bestzeit markierte. Rossi war vom Charakter des neuen Motorrads anfangs alles andere als angetan. "The Doctor" stürzte und beklagte sich zudem über den Motor.

Inzwischen blickt Rossi der Saison 2017 zuversichtlich entgegen. Grund dafür ist der Privattest, den Yamaha eine Woche nach dem Valencia-Test einlegte. "In Sepang gelang es uns, mehr Kilometer abzuspulen und die Arbeit am neuen Bike fortzusetzen. Dabei sind wir auf sehr gutes Potenzial gestoßen. Es sieht so aus als könnten wir stärker auftreten", meint Rossi gut 2 Monate vor dem Saisonauftakt.

Bis auf dem Losail International Circuit vor den Toren von Doha am 26. März das 1. Rennen der neuen MotoGP-Saison über die Bühne geht, stehen noch 3 Testfahrten an.

"Jetzt ist es wichtig, bei den 3 Tests, bei denen Yamaha neue Teile dabei haben wird, gut zu arbeiten, um am 26. März in Katar vorbereitet antreten zu können", so Rossi, um zu unterstreichen: "Der Ersteindruck ist positiv. Valencia ist eine Strecke, auf der sich das Potenzial eines Motorrads schwer verstehen lässt, aber in Malaysia haben wir weitergearbeitet. Es stimmt, dass die Veränderungen nicht riesig sind, aber das Potenzial ist groß."

Nächster MotoGP Artikel
MotoGP 2017: Ducati präsentiert Design für Lorenzo und Dovizioso

Vorheriger Artikel

MotoGP 2017: Ducati präsentiert Design für Lorenzo und Dovizioso

Nächster Artikel

Yamaha-Pilot Maverick Vinales: "Gleich um den MotoGP-Titel kämpfen"

Yamaha-Pilot Maverick Vinales: "Gleich um den MotoGP-Titel kämpfen"
Kommentare laden