MotoGP / Spielberg

Nach MotoGP-Pleite Spielberg: Vinales will Yamaha-Chassis nicht wechseln

Maverick Vinales glaubt nicht, dass ein weiterer Wechsel des Chassis der Yamaha die Probleme lösen wird, die das Team beim MotoGP-Grand-Prix am vergangenen Wochenende in Österreich hatte.

Sowohl Vinales als auch sein Teamkollege Valentino Rossi klagten am Red-Bull-Ring über mangelnden Grip des Hinterrads und waren beide langsamer als die 1 Jahr alte Tech 3 von Johann Zarco.

Nachdem er die ersten Rennen der Saison dominiert hatte, hat der ehemalige WM-Führende Vinales seit dem Grand Prix in Assen, als Yamaha zur neuesten Chassis-Version gewechselt hat, nicht mehr gewonnen. Nur in Brno stand er in 4 Rennen 1 Mal auf dem Podium.

Trotz des mangelnden Erfolgs des neuen Chassis glaubt Vinales nicht, dass ein erneuter Wechsel gut wäre. Er meint, seine Crew sollte sich beim Test in Misano am Sonntag darauf konzentrieren, das aktuelle Paket zu optimieren.

"Das Problem [zu lösen] ist viel wichtiger als jetzt das Chassis wieder zu wechseln", sagte Vinales. "Vielleicht müssen wir uns nur auf das Bike konzentrieren und es zum Funktionieren bringen."

"Wir müssen an der Abstimmung, die wir jetzt haben, eine große Änderung vornehmen und sehen, ob es funktioniert. Ich will das Chassis nicht wechseln. Ich will in Misano hart arbeiten und versuchen, für Silverstone vorbereitet zu sein."

Auf die Frage, ob ein Wechsel zum 2016er-Chassis, das die Tech3-Fahrer Johann Zarco und Jonas Folger fahren, eine Option sei, sagte Vinales: "Ich weiß es wirklich nicht."

"Das Team weiß mehr über das Potential des 2016-er Chassis und das, das wir jetzt haben. Ich versuche, das Bike so gut wie möglich zu fahren."

Fahrtstil verändert

Vinales sagte auch, dass er seinen von Natur aus aggressiven Fahrstil habe ändern müssen, um das Beste aus dem aktuellen Yamaha-Chassis herauszuholen, das höhere Kurvengeschwindigkeiten erlaubt.

"Sicher habe ich meinen Fahrstil ein bisschen verändert, denn am Anfang habe ich wirklich hart gebremst und sehr aggressiv Gas gegeben", sagte er.

"Jetzt muss ich aber auf allen Gebieten sehr sanft sein, um eine gute Rundenzeit zu fahren."

"Normalerweise bin ich stark auf der Bremse und fahre mit viel Schräglage durch die Kurven – immer. Seit der Moto3 bis vor ein paar Rennen [vor Kurzem]. Jetzt muss man sich aber an das Bike anpassen und es zum Funktionieren bringen."

"Wie gesagt, ich versuche jetzt, das Bike zum Funktionieren zu bringen und ich musste meinen Fahrstil etwas anpassen."

Mit Informationen von Oriol Puigdemont

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Spielberg
Rennstrecke Red Bull Ring
Fahrer Maverick Vinales
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News