WSBK-Fahrer Lorenzo Savadori testet in Misano MotoGP-Bike für Aprilia

Aprilia gibt dem Superbike-Fahrer Lorenzo Savadori nächste Woche in Misano mit einer RS-GP eine Chance, zum 1. Mal ein MotoGP-Bike zu testen.

Der ehemalige europäische Superstock-Champion Savadori wechselte vergangene Saison zum Ioda-Aprilia-Team in die WSBK und ging 2017 durch seine Verbindung zu dem italinischen Hersteller zum Milwaukee-Team.

Der 24-Jährige war im vergangenen Jahr 10. der Meisterschaft und liegt in dieser Saison vor dem Rennen am Lausitzring auf Rang 14, vier Plätze hinter seinem erfahrenen Teamkollegen Eugene Laverty.

Nun bekommt Savadori die Chance, in Misano ein Aprilia-MotoGP-Bike zu testen. Dort bereitet sich das Team auf das Rennen in Silverstone am nächsten Wochenende vor.

Aprilia verkündete vergangene Woche, dass Pramac-Ducati-Fahrer Scott Redding 2018 Sam Lowes als Teamkollege von Aleix Espargaro ersetzen wird.

Savadori wird weiter für das Team aus Noale in der Superbike-WM fahren. Es steht jedoch noch nicht fest, ob die Partnerschaft zwischen Milwaukee und Aprilia weiterbestehen wird.

 

Von Marcello Pollini

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP , Superbike-WM
Fahrer Lorenzo Savadori
Artikelsorte News
Tags misano, motogp, savadori, testfahrt, wsbk