MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
29 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
43 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
56 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
84 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
91 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
105 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
112 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
126 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
161 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
175 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
189 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
196 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
210 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
217 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
231 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
238 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
252 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP-Zukunft: Dorna und IRTA verlängern Zusammenarbeit bis 2026

Die Teamvereinigung IRTA unterzeichnet mit MotoGP-Promoter Dorna den neuen Vertrag für die Jahre 2022 bis 2026 - Stabilität für die Zukunft

MotoGP-Zukunft: Dorna und IRTA verlängern Zusammenarbeit bis 2026

Die Weichen für die MotoGP-Zukunft werden gestellt. KTM, Honda und Ducati haben bereits offiziell bestätigt, den neuen Vertrag von 2022 bis 2026 unterschrieben zu haben. Nun hat auch die Teamvereinigung IRTA den Vertrag mit MotoGP-Promoter Dorna unterzeichnet.

Die IRTA repräsentiert die Privatteams in der MotoGP sowie in den kleinen Klassen und vertritt deren Interessen. Dabei geht es unter anderem um finanzielle und technische Unterstützung, damit die Starterfelder wettbewerbsfähig und ausgeglichen sind.

Es ist bereits der siebte Vertrag, den Dorna und IRTA unterzeichnen. Das sorgt für die nächsten fünf Jahre für Stabilität. "Es sind keine einfachen Zeiten", sagt IRTA-Präsident Herve Poncharal. "Deshalb ist es ein großer Bonus, mit den gleichen Partnern weiterzuarbeiten."

"Einen Promoter wie die Dorna zu haben, gemanagt von Carmelo Ezpeleta, ist für uns alle ein Traum. Die Partnerschaft war seit 1992 exzellent und wurde von Jahr zu Jahr besser. Jede Frage von den Teams oder den Fahrern wird von der Dorna immer in Betracht gezogen."

Herve Poncharal

Tech-3-Teamchef Herve Poncharal ist auch IRTA-Präsident

Foto: Motorsport Images

"Die Sicherheit, das Racing, die technische Seite und die Show wurden immer besser. 2020 war mit neun verschiedenen Siegern und vielen Duellen ein unglaubliches Jahr. Das ist der Arbeit der Dorna, der IRTA, der Hersteller und der Teams geschuldet."

Für Ezpeleta sind die Privatteams in der Königsklasse eine wichtige Säule, um auch bei technischen Weichenstellungen Druck auf die Werke auszuüben, wenn man in den vergangenen Jahren an die Themen Einheitselektronik und Claiming-Rule-Teams denkt.

"Als wir in der MotoGP begonnen haben", blickt Ezpeleta auf die frühen 1990er-Jahre zurück, "haben wir sofort mit der IRTA zusammengearbeitet. Es freut mich sehr, dass die Privatteams immer stärker geworden sind."

Im vergangenen Jahr haben Petronas SRT und Tech 3 insgesamt acht der 14 MotoGP-Rennen gewonnen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Eingefrorene MotoGP-Entwicklung auch nach Corona? Ducati legt Veto ein

Vorheriger Artikel

Eingefrorene MotoGP-Entwicklung auch nach Corona? Ducati legt Veto ein

Nächster Artikel

Fabio Quartararo gesteht: COVID-19-Erkrankung im Dezember 2020

Fabio Quartararo gesteht: COVID-19-Erkrankung im Dezember 2020
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Urheber Gerald Dirnbeck