Mugello und Jerez: Die MotoGP-Testteams sind wieder im Einsatz

Michele Pirro dreht bereits für Ducati in Mugello seine Runden - Stefan Bradl kommende Woche auch beim Jerez-Test im Einsatz - KTM setzt Arbeit ebenfalls fort

Mugello und Jerez: Die MotoGP-Testteams sind wieder im Einsatz

In der knapp zweiwöchigen Pause zwischen den MotoGP-Rennen in Katar und Portugal sind einige Testteams im Einsatz. Anfang kommender Woche setzen Aprilia, Honda und KTM in Jerez de la Frontera die Arbeit fort.

Von Montag bis Mittwoch steht die Strecke in Andalusien zur Verfügung. Für Honda wird Testfahrer Stefan Bradl im Einsatz sein. KTM setzt auf Mika Kallio und Cal Crutchlow wird für Yamaha fahren. Andrea Dovizioso wird einen ersten Eindruck von der Aprilia RS-GP erhalten.

Bereits in dieser Woche war das Ducati-Werksteam in Italien im Einsatz. Am Mittwoch drehte Testfahrer Michele Pirro in Mugello seine Runden. Nachdem das Rennen im Vorjahr nicht stattgefunden hat, steht der Klassiker in dieser Saison am 30. Mai im MotoGP-Kalender.

 

Ducati ist seit 2017 auf der Heimstrecke unbesiegt. Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo und Danilo Petrucci hießen die Sieger der vergangenen drei Mugello-Rennen. Diese Serie will die italienische Mannschaft fortsetzen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Neue Strecke in Indonesien: MotoGP könnte im Herbst in Lombok testen

Vorheriger Artikel

Neue Strecke in Indonesien: MotoGP könnte im Herbst in Lombok testen

Nächster Artikel

Kein Ducati-Sieg in Katar: Sportdirektor Ciabatti ist dennoch zufrieden

Kein Ducati-Sieg in Katar: Sportdirektor Ciabatti ist dennoch zufrieden
Kommentare laden