Neue MotoGP-Schikane in Spielberg: Fahrer begrüßen bessere Sicherheit

Für 2022 wird Spielberg mit einer neuen MotoGP-Schikane in Kurve 2 umgebaut - Die Fahrer begrüßen diesen Schritt und glauben, dass die Sicherheit verbessert wird

Neue MotoGP-Schikane in Spielberg: Fahrer begrüßen bessere Sicherheit

Wenn die MotoGP im Sommer 2022 nach Österreich zurückkehren wird, dann werden die Fahrer ein neues Layout vorfinden. Der Linksknick Kurve 2 wird mit einer Schikane entschärft. Mit den Bauarbeiten wird im November begonnen werden und je nach Witterung über den Winter andauern.

Diese flüssig zu fahrende Rechts-Links-Schikane soll das Tempo in Kurve 2 reduzieren. Damit werden die Bikes auch mit deutlich weniger Tempo die enge Rechtskurve 3 anbremsen. "Für die Sicherheit ist es besser", begrüßt WM-Favorit Fabio Quartararo die Änderung.

"Am Samstag hat bei mir das Vorderrad in Kurve 2 blockiert. Das ist eine ziemlich angsteinflößende Stelle dafür", schildert der Franzose. Denn der Sturzraum ist bisher auch begrenzt. "Ich glaube, mit der Schikane wird es besser."

"Mit der Schikane wird es sicherer", stimmt auch Francesco Bagnaia zu. "In Kurve 3 sieht man die Mauer, sie steht 50 Zentimeter neben dem Randstein. Das ist ziemlich beängstigend." Durch die Aerodynamik und die Ride-Height-Vorrichtung ist das Tempo von Kurve 1 bis Kurve 3 gestiegen.

Einerseits ist die Beschleunigung aus Kurve 1 heraus besser geworden, andererseits drücken die Winglets in Kurve 2 das Vorderrad auf den Boden. "Es ist eine besondere Belastung für die Motorräder", sagt Wolfgang Felber, der Chef der Chassis-Entwicklung bei KTM.

"Ich glaube, es ist die einzige Kurve weltweit, die mit mehr als 300 km/h in Schräglage gefahren wird. Dazu gibt es diese Kompression. Dadurch ist das Motorrad sehr schwer zu steuern. Deshalb glaube ich, dass dort eine Schikane die Sicherheit der Strecke und für die Fahrer verbessern wird."

Andererseits glaubt Jorge Martin: "Es wird trotzdem ein harter Bremspunkt werden, denn die Schikane ist ziemlich weit von der ersten Kurve entfernt." Aber dennoch wird diese Schikane mit weniger Speed angebremst werden als derzeit Kurve 3.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Qualitätsunterschiede der Michelin-Reifen: Kritik von Miguel Oliveira

Vorheriger Artikel

Qualitätsunterschiede der Michelin-Reifen: Kritik von Miguel Oliveira

Nächster Artikel

Puig lobt Marquez-Performance: "Sind auf dem Weg zu unserem Ziel"

Puig lobt Marquez-Performance: "Sind auf dem Weg zu unserem Ziel"
Kommentare laden