präsentiert von:

Neue Strecke in Indonesien: MotoGP könnte im Herbst in Lombok testen

In Indonesien wird fleißig am neuen Stadkurs in Lombok gebaut - Im Herbst könnte es dort einen MotoGP-Test geben - Das erste Rennen ist für März 2022 geplant

Neue Strecke in Indonesien: MotoGP könnte im Herbst in Lombok testen

Die Rückkehr von Indonesien in den MotoGP-Kalender rückt immer näher. Bereits im Herbst könnte es auf dem neuen Mandalika Straßenkurs in Lombok einen Test für die Königsklasse geben. Den ersten Grand Prix auf dieser neuen Strecke fasst man für das Frühjahr 2022 ins Auge.

Seit Jahren wird an diesem Projekt gearbeitet. Mittlerweile sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Am Mittwoch dieser Woche statteten Franco Uncini (FIM Sicherheitsbeauftragter), Loris Capirossi (Dorna Repräsentant der Rennleitung) und Carlos Ezpeleta (Dorna Managing Director) der Baustelle einen Besuch ab.

Von den Fortschritten zeigten sie sich beeindruckt. Man einigte sich mit den lokalen Verantwortlichen auf den weiteren Fahrplan. Wie geplant soll am 14. November 2021 die Superbike-WM den neuen Kurs einweihen.

Bezüglich der MotoGP lässt man sich noch etwas Zeit. Anfang 2019 wurde ein Dreijahresvertrag unterschrieben mit dem Ziel, im Jahr 2021 den ersten Grand Prix stattfinden zu lassen. Die Coronavirus-Pandemie hat diesen Plan beeinflusst.

Im ersten Kalenderentwurf für 2021 stand Indonesien auf der Reserveliste, sollten andere Strecken ausfallen. Indonesien wurde anschließend von der Reserveliste gestrichen. Es ist weiterhin unklar, ob die MotoGP im Herbst die Überseetour in Angriff nehmen kann.

Falls die Rennen in Thailand und Malaysia im Oktober stattfinden können, dann will man einen Test auf der neuen Strecke in Indonesien durchführen. Für 2022 will man dieses neue Rennen fix in den Kalender aufnehmen. Ins Auge gefasst wird ein Termin im März.

"Der Besuch in Lombok war sehr erfolgreich und wir können bestätigen, dass der Mandalika Straßenkurs in Zukunft eine der wichtigsten Veranstaltungen sein wird", sagt Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta. "Wir wissen auch, dass die Fans in Indonesien in Massen kommen werden."

"Dieser Grand Prix wird einer der herausragendsten Rennen der ganzen Saison werden. Indonesien ist ein Schlüsselmarkt. Nicht nur für die Dorna, sondern für alle Akteure in der Weltmeisterschaft." Die Motorradmarken wünschen sich seit Jahren im Wachstumsmarkt Indonesien ein Rennen.

Zweimal gastierte die Motorrad-WM bereits in Indonesien. Das war in den Jahren 1996 und 1997. Damals wurde in Sentul gefahren. Auch die Superbike-WM fuhr zwischen 1994 und 1997 auf diesem Kurs.

Mit Bildmaterial von MotoGP.com (Dorna).

geteilte inhalte
kommentare
Andrea Dovizioso gespannt auf Aprilia-Test: "Sie waren in Katar schnell"

Vorheriger Artikel

Andrea Dovizioso gespannt auf Aprilia-Test: "Sie waren in Katar schnell"

Nächster Artikel

Mugello und Jerez: Die MotoGP-Testteams sind wieder im Einsatz

Mugello und Jerez: Die MotoGP-Testteams sind wieder im Einsatz
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Urheber Gerald Dirnbeck