MotoGP
25 März
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
49 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
62 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
111 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
132 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
167 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
181 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
195 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
202 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
216 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
223 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
237 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
244 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
258 Tagen
Details anzeigen:

Offiziell: Valentino Rossi fährt MotoGP-Saison 2021 für Petronas-Yamaha

Nun ist der Wechsel offiziell: Valentino Rossi setzt seine MotoGP-Karriere fort und fährt im nächsten Jahr im Petronas-Yamaha-Team - 22. Saison in der Königsklasse

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Valentino Rossi fährt MotoGP-Saison 2021 für Petronas-Yamaha

Valentino Rossi setzt seine Karriere fort und wird auch 2021 in der MotoGP-Klasse an den Start gehen. Es wird die 26. Saison des Italieners in der Motorrad-Weltmeisterschaft sein und seine 22. in der Königsklasse. Wie es sich bereits in den vergangenen Wochen angekündigt hat, wechselt Rossi vom Yamaha-Werksteam ins Satellitenteam Petronas SRT. Nun wurde der Wechsel vom Team offiziell verkündet.

"Wir freuen uns, dass Valentino ein weiteres Jahr in der MotoGP bleibt", sagt Yamaha-Manager Lin Jarvis. "Wir sind überzeugt, dass die Fans des Sports genauso denken. Ein großer Teil der MotoGP-Fans wuchs mit Valentino auf und verfolgte seine Karriere."

"Ich erwähnte bereits, dass diese von COVID-19 beeinflusste MotoGP-Saison nicht das angemessene Jahr ist, in dem ein solch legendärer Fahrer seine Karriere beendet. Valentino war bei den Fans auf der gesamten Welt immer sehr beliebt."

"Es ist großartig, dass er sich dazu entschieden hat, wenigstens eine weitere Saison zu fahren. Hoffentlich können die Fans im kommenden Jahr wieder an die Strecken kommen, um den GOAT wieder in Aktion zu sehen."

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Technisch gesehen macht es keinen Unterschied, dass Rossi ins Satellitenteam wechselt, denn Yamaha garantiert Rossi Werksmaterial und volle Unterstützung. Die Vertragsbestätigung hat länger auf sich warten lassen, denn es mussten rechtlich alle Details zwischen Yamaha, Petronas SRT und Rossi geklärt werden.

Es steht nun auch fest, dass Rossi nur drei Personen seiner derzeitigen Crew mitnehmen darf. Das sind Crew-Chief David Munoz, Dateningenieur Matteo Flamigni und Riding-Coach Idalio Manuel Gavira.

"Ich freue mich sehr, dass ich 2021 weiterfahren werde", sagt Rossi. "Ich habe viel darüber nachgedacht, bevor ich eine Entscheidung getroffen habe. Die Herausforderung wird immer größer. Um in der MotoGP an der Spitze zu sein, muss man immer härter arbeiten und jeden Tag trainieren."

"Aber mir gefallt es immer noch und ich möchte weitermachen. Meine Entscheidung habe ich in der ersten Jahreshälfte getroffen. Sie gaben mir garantiert, dass ich Werksmaterial und Unterstützung erhalte, selbst wenn ich nicht im Werksteam fahre."

Rossi freut sich auf Morbidelli als Teamkollegen

Rossi hat einen Vertrag für die Saison 2021 unterschrieben. Für 2022 gibt es keine Option. Sollte die Zusammenarbeit gut und erfolgreich verlaufen, könnte Rossi auch ein weiteres Jahr fahren. Die Entscheidung will er kommenden Sommer treffen.

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Franco Morbidelli, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, Franco Morbidelli, Petronas Yamaha SRT

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Rossis Teamkollege bei Petronas wird Franco Morbidelli sein. Somit wird sich Rossi erstmals mit einem Nachwuchsfahrer aus seiner eigenen VR46-Akademie eine Box teilen. Rossi und Morbidelli sind zudem gute und enge Freunde, die oft gemeinsam trainieren.

"Petronas SRT ist noch ein junges Team, aber sie haben gezeigt, dass sie ein Topteam sind. Sie arbeiten ernsthaft und sind sehr gut organisiert", sagt Rossi. "Es wird schön sein, Franco als meinen Teamkollegen zu haben. Das wird cool! Ich denke, wir können gemeinsam viele gute Dinge schaffen."

Zwischen 1996 und heute hat Rossi insgesamt 409 Grands Prix bestritten. 115 Rennen hat er davon gewonnen. Seine Fans müssen nun schon länger auf einen Sieg warten. Zum letzten Mal hat Rossi in Assen 2017 triumphiert.

Das Yamaha-Werksteam setzt in Zukunft auf Maverick Vinales und Fabio Quartararo.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Jack Miller versteigert Fabio Quartararos Abreißvisier für einen guten Zweck

Vorheriger Artikel

Jack Miller versteigert Fabio Quartararos Abreißvisier für einen guten Zweck

Nächster Artikel

MotoGP Barcelona Qualifying: Yamaha-Trio dominiert, Rossi in Reihe eins!

MotoGP Barcelona Qualifying: Yamaha-Trio dominiert, Rossi in Reihe eins!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Valentino Rossi
Teams Petronas Yamaha SRT
Urheber Gerald Dirnbeck